Bosch Fahrrad-Leasing für 100.000 Mitarbeiter

Von Daniel Gräfe 

Rauf aufs Rad heißt es für 100.000 Bosch-Mitarbeiter ab sofort – sofern sie wollen. Der Stuttgarter Technologieriese bietet ein Fahrrad-Leasing an. Das ist gut fürs Image – und auch ein Steuermodell, das im Trend liegt.

Ob Bosch so viele Mitarbeiter aufs Fahrrad bringt und den Verkehr in Stuttgart revolutioniert? Eher unwahrscheinlich. Im Bild sind Fahrradfahrer zu sehen, die 2015 in Stuttgart am Fahrradprotest „Critical Mass“ teilnahmen, der für den Ausbau des Radverkehrs wirbt. Foto: dpa
Ob Bosch so viele Mitarbeiter aufs Fahrrad bringt und den Verkehr in Stuttgart revolutioniert? Eher unwahrscheinlich. Im Bild sind Fahrradfahrer zu sehen, die 2015 in Stuttgart am Fahrradprotest „Critical Mass“ teilnahmen, der für den Ausbau des Radverkehrs wirbt. Foto: dpa

Stuttgart - Ab diesem Monat können mehr als 100 000 Bosch-Mitarbeiter in Deutschland Fahrräder und E-Bikes über die eigene Firma leasen. Der Konzern kündigte das Programm als „Mobilitäts- und Gesundheitsangebot“ an, das auch den Kommunen zugutekomme. „Wir wollen mit diesem Mobilitätsangebot einen Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität in Städten leisten und die Gesundheit unserer Mitarbeiter fördern“, sagte Arbeitsdirektor Christoph Kübel.

Glaubt man einer Pressemitteilung des Konzerns, die vorab unserer Zeitung vorlag, könnte das Programm für den Hightech-Konzern zum Innovationsschub führen. „Die gesteigerte Sauerstoffzufuhr des Gehirns erhöht die kognitiven Fähigkeiten, während die gleichmäßige, zyklische Bewegung beim Radeln für Entspannung sorgt“, heißt es. „Fahrradfahren fördert die Kreativität“, betonte Kübel. „Denn die besten Ideen haben wir nicht am Arbeitsplatz, sondern beispielsweise beim Sport. Bike-Leasing ist daher auch Bestandteil unserer Arbeitskultur.“

Mitarbeiter und Unternehmen müssen weniger Abgaben zahlen

Die Bosch-Mitarbeiter können sich Fahrrad oder E-Bike bei einem von rund 4000 kooperierenden Fachhändlern aussuchen, die alles Weitere regeln. Bosch ist lediglich Vertragspartner. Finanziert wird das Leasing durch die so genannte Entgeltumwandlung, bei der ein Teil des Bruttogehalts der Mitarbeiter einbehalten wird. Somit müssen Mitarbeiter und Unternehmen weniger Abgaben zahlen.

Seitdem 2012 die Steuervorteile von Dienstwagen auf Fahrräder, Pedelecs und E-Bikes ausgeweitet wurden, boomt das Geschäft mit dem betrieblichen Fahrrad-Leasing. Branchenzahlen gibt es nicht. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club schätzt, dass es jährlich mehrere Hunderttausend neue Diensträder gibt. Neben Bosch bieten sie auch andere Großkonzerne wie zum Beispiel die Deutsche Bahn an. Beliebt sind Diensträder vor allem in den Ballungsräumen, wo man mit ihnen oft schneller das Ziel erreicht als mit dem Auto.

Das könnte auch für Stuttgart sprechen. Die Bosch-Mitarbeiter müssen dabei nicht zu einem E-Bike aus der eigenen Produktion greifen – es gebe die freie Wahl, heißt es. Es sei allerdings „ein schöner Nebeneffekt, wenn Mitarbeiter die Chance haben, eine Bosch-Technologie auszuprobieren“.