Annegret Kramp-Karrenbauer Klimawandel fordert auch die Bundeswehr heraus

Von  

Der Klimawandel wird auch die Herausforderungen der Streitkräfte verändern. „Die Bundeswehr wird absehbar mehr gefordert sein“, sagte Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer unserer Zeitung. Warum?

Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer mit Soldaten der Bundeswehr Foto: dpa/Oliver Dietze
Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer mit Soldaten der Bundeswehr Foto: dpa/Oliver Dietze

Berlin - Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) sieht durch den Klimawandel zunehmende Belastungen auf die Bundeswehr zukommen. „Die Bundeswehr wird absehbar mehr gefordert sein: In laufenden Einsätzen genauso wie bei möglichen Einsatzverpflichtungen in der Katastrophennothilfe oder bei humanitären Hilfseinsätzen“, sagte Kramp-Karrenbauer unserer Zeitung. „Die Folgen des Klimawandels stellen eine zentrale Herausforderung für die globale Stabilität und Sicherheit dar“, erläuterte die Ministerin am Beispiel der Sahelzone in Afrika: „Anhaltende Dürren zwingen die Menschen dazu, ihre Heimat zu verlassen, gesellschaftliche Konfliktlinien vertiefen sich, schwindende Existenzgrundlagen werden zum Nährboden für Terrorismus.“

Unsere Empfehlung für Sie