Antisemitismus in Deutschland „An so etwas habe ich nicht mal im Albtraum gedacht“

Von  

Die größte Bedrohung für Juden in Deutschland geht nach Ansicht des Zentralratspräsidenten Josef Schuster von rechts aus. Im Interview macht er die AfD verantwortlich für die Klimaverschärfung in der Gesellschaft.

Ein Mann mit einer Kippa im April 2018 bei der Solidaritätskundgebung „Berlin trägt Kippa“ der Jüdischen Gemeinde zu Berlin. Anlass war der Angriff auf einen Mann mit Kippa in Prenzlauer Berg. Foto: dpa
Ein Mann mit einer Kippa im April 2018 bei der Solidaritätskundgebung „Berlin trägt Kippa“ der Jüdischen Gemeinde zu Berlin. Anlass war der Angriff auf einen Mann mit Kippa in Prenzlauer Berg. Foto: dpa

Berlin/Würzburg - Denken deutsche Juden aus Sorge ans Auswandern? Die Koffer sind nicht gepackt, sagt Josef Schuster, aber man schaut vielleicht mal, wo sie stehen. Im Interview spricht der Präsident des Zentralrats der Juden über rechten, linken und muslimisch geprägten Antisemitismus – und darüber, dass die Wähler aufpassen müssen, wem sie hinterherlaufen.