Antrag SPD beklagt Zustand des Planetariums

Das Planetarium braucht nach Meinung der Sozialdemokraten eine grundlegende Renovierung. Foto: Achim Zweygarth
Das Planetarium braucht nach Meinung der Sozialdemokraten eine grundlegende Renovierung. Foto: Achim Zweygarth

Unabhängig von Diskussionen um einen künftigen Standort bedarf das Planetarium nach Überzeugung der Genossen einer grundlegenden Renovierung.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

S-Mitte - „Geht man so mit einem Prestige-Objekt um?“ Dies fragen die Sozialdemokraten im Gemeinderat in einem Antrag. Womit ihre Antwort bereits vorformuliert ist: Unabhängig von Diskussionen um einen künftigen Standort bedarf das Planetarium nach Überzeugung der Genossen einer grundlegenden Renovierung. Obwohl „es Kindern Spaß macht, an der herausquellenden Polsterung der Stühle zu zupfen“. Das Geld für eine Erneuerung war laut Antragstext genehmigt, aber „die Verwaltung hat es wohl anderweitig ausgegeben“, argwöhnen die Genossen. Abgesehen von einer Renovierung fordern sie verstärkte Werbung angesichts dessen, dass das Planetarium allein schon wegen der S 21-Baustelle an Attraktivität verloren hat. Derlei Klagen sind keineswegs neu. Die SPD im Bezirksbeirat Mitte hatte schon vor einem Jahr gefordert, den denkmalgeschützten Bau am aktuellen Standort zu sanieren.




Unsere Empfehlung für Sie