Apple iOS 12 bringt Neuheiten für Facetime

Von red/pj 

Apple hat auf seiner Keynote diverse Neuerungen angekündigt, die Nutzer mit dem neuen Betriebssystem iOS 12 erhalten. Besonders die App Facetime für Videoanrufe profitiert davon.

Apples Software-Vizechef Craig Federighi präsentiert die neue Video-Konferenz via Facetime. Foto: Getty 3 Bilder
Apples Software-Vizechef Craig Federighi präsentiert die neue Video-Konferenz via Facetime. Foto: Getty

San José - Das neue Apple-Betriebssystem iOS12 soll unter anderem die Leistung der Geräte und auch den Sprachassistenten Siri verbessern. Das verriet Apples Software-Vizechef Craig Federighi bei der Worldwide Developers Conference (WWDC) in Kalifornien. Doch die vielleicht spannendste Neuerung bekommt die App Facetime, mit der Nutzer Videotelefonate führen können.

Bislang konnten sich über Facetime nur zwei Nutzer gegenseitig sehen. Mit iOS 12 soll es dagegen möglich sein, eine Video-Konferenz mit bis zu 32 Teilnehmern zu führen. Dabei sollen die Fenster der Nutzer, die gerade reden, in den Vordergrund gestellt werden. Zudem können einzelne Gesprächsfenster manuell hervorgehoben werden. Alle Teilnehmer sind über eine Leiste am unterem Bildschirmrand einsehbar.

Gruppenchat in Konferenz umwandeln

Da Apple Facetime in seine Nachrichten-App Messages integriert, sollen Gruppen-Nachrichtenchats künftig leicht in Video-Konferenzen umgewandelt werden können. Neben Filtern und Animojis sollen auch die neuen Memojis, also das eigene Gesicht als Emoticon, in Facetime verfügbar sein.