Apple Smartphone Was Sie über den Akku-Tausch beim iPhone wissen müssen

Bis Ende des Jahres 2018 kann man den Akku seines iPhones kostengünstig austauschen lassen. Foto: AFP
Bis Ende des Jahres 2018 kann man den Akku seines iPhones kostengünstig austauschen lassen. Foto: AFP

Seit Anfang des Jahres tauscht Apple ab dem iPhone 6 oder neuer kostengünstig die Akkus aus. Der Ansturm auf den Batteriewechsel scheint groß zu sein. Wir haben zusammengefasst, was Sie wissen müssen.

Digital Unit : Dominika Jaschek (dja)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Seit Anfang des Jahres haben iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ihren Akku kostengünstig direkt bei Apple austauschen zu lassen. Normalerweise schlägt ein Akkuaustausch direkt bei Apple mit 89 Euro zu Buche. Noch bis zum Ende des Jahres 2018 müssen die iPhone-Nutzer nur 29 Euro bezahlen. Was es bei einem Akkutausch zu beachten gibt, lesen Sie hier.

1. Welche Modelle betrifft es?

Die Möglichkeit zum vergünstigten Akku-Austausch haben die Besitzer eines iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone SE, iPhone 7 und iPhone 7 Plus. In diesen Modellen hat Apple die Stromspar- und Drosselungsfunktion ins Betriebssystem eingebettet.

2. Wo kann ich den Akku austauschen lassen?

Dafür gibt es zwei Möglichkeiten: Zum einen kann man sein iPhone zu Apple schicken. Allerdings können dann bis zu fünf Arbeitstage vergehen, bis man sein Smartphone wieder in den Händen hält. Zum anderen kann man das Gerät auch bei einem autorisierten Apple-Service-Provider oder in einem Apple Store repariert lassen. Der Apple Store in Sindelfingen kann auf Grund der hohen Nachfrage allerdings nicht garantieren, dass der Besitzer sein Handy noch am selben Tag wieder abholen kann.

3. Muss ich den Akku-Austausch anmelden?

Wenn der Akku in einem Apple Store ausgeführt werden soll, müssen Sie sich zuvor einen Akku reservieren. Das ist nötig, da die Nachfrage nach Akkus gerade sehr hoch ist. Hier können Sie sich einen Akku reservieren.

Außerdem weist Apple auf Nachfrage darauf hin, dass nicht für alle der eventuell betroffenen iPhone-Modelle an jedem Standort Batterien vorrätig sind. Auch deshalb empfiehlt Apple, vorab den Support zu kontaktieren.

4. Wie stelle ich fest, wie hoch der Verschleißgrad meines Akkus ist?

Entweder Sie lassen den Verschleißgrad direkt im Apple-Store nachprüfen oder Sie laden sich eine App herunter, die den Verschleißgrad messen kann (zum Beispiel „Battery Life“).

5. Wie steigere ich die Lebensdauer des Akkus?

Der Akku sollte weder komplett geladen noch völlig entladen werden. Laut eines Apple-Mitarbeiters sei es optimal, den Akku immer zwischen 20 Prozent und 80 Prozent zu halten. Außerdem tun extreme Kälte und extreme Hitze dem Gerät nicht gut. Der ideale Bereich liegt zwischen 16 und 22 Grad Celsius.

Unsere Empfehlung für Sie