Apples neuer Streamingdienst Endlich wird das Geheimnis gelüftet

Von  

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Apple stellt endlich seinen Videostreamingdienst vor. Ab 25. März um 18 Uhr deutscher Zeit wird sich zeigen, was der iPhone-Konzern gegen Netflix aufzubieten hat.

Der Konzern mit dem Apfel will Netflix Konkurrenz machen. Alle sind gespannt, wie. Foto: AP
Der Konzern mit dem Apfel will Netflix Konkurrenz machen. Alle sind gespannt, wie. Foto: AP

Cupertino - Wird Apple heute endlich seinen lang erwarteten Videostreamingdienst vorstellen? Offiziell gibt der Tech-Konzern, den das iPhone vor einem Jahrzehnt zum wertvollsten Unternehmen der Welt, darüber keine Auskunft. Am 25. März 2019 um 10 Uhr Ortszeit (18 Uhr deutscher Zeit) werde der Firmenchef Tim Cook im Steve Jobs Theater in Cupertino im Rahmen eines „Apple Special Event“ etwas zu verkünden haben, heißt es. Da aber jede Menge Film- und TV-Prominenz geladen ist, auch zu einer Party danach, ist jedem kalr: die neueste Konkurrenz für Netflix und Amazon Prime Video soll präsentiert werden.

Jede Menge Gerüchte

In den vergangenen zwei Jahren hat Apple etliche Produzenten und Showrunner von anderen Firmen abgeworben: Zum Start des eigenen Streamingdienstes sollen attraktive und vor allem exklusive eigene Serien und Filme bereitstehen. Rund zwei Milliarden Dollar soll Apple investiert haben – über die Abo-Modelle, die möglichen Kooperationen und den Programmumfang ist aber noch immer nichts Konkretes bekannt. Ein hartnäckiges Gerücht besagt: Besitzer von Apple-Geräten sollen zumindest eine Grundvariante des Streamingdienstes gratis erhalten. An Bord sind jedenfalls unter anderem Reese Witherspoon, Jennifer Aniston und der Hollywood-Regisseur M. Night Shyamalan („The Sixth Sense“, „Glass“).

Was Tim Cook wohl ebenfalls vorstellen wird: den bereits im Vorfeld umstrittenen Abodienst für Nachrichten. Das „Wall Street Journal“ hatte enthüllt, Apple wolle von Zeitungsverlagen die Hälfte der Abo-Erlöse bei dem neuen Dienst einbehalten. Unter anderem die „New York Times“ kündigte an, unter diesen Bedingungen nicht mitzumachen. Ein weiteres Gerücht besagt, Cook werde einen Abodienst präsentieren, der Zugriff auf diverse kostenpflichtige Spiele gewähre. Ab 18 Uhr Montag werden alle Interessierten via Livestream mehr erfahren.