Aquaplaning-Unfall bei Merklingen Camaro kommt von der Straße ab – komplette Familie verletzt

Unfall mit Camaro: rund 60.000 Euro Schaden. Foto: Unsplash/Giorgio Trovato
Unfall mit Camaro: rund 60.000 Euro Schaden. Foto: Unsplash/Giorgio Trovato

Hoher Sachschaden und vier Leichtverletzte: Das ist die Bilanz eines Unfalls bei Merklingen, bei dem mutmaßlich eine Familie gemeinsam im Auto unterwegs war. Ursache war wohl nicht angepasste Geschwindigkeit bei Starkregen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Weil der Stadt-Merklingen - Vier leicht verletzte Personen und einen Sachschaden in Höhe von etwa 60 000 Euro gab es bei einem Unfall, der sich am Montag gegen 13.15 Uhr auf der Landesstraße 1182 zwischen Merklingen (Kreis Böblingen) und Hausen an der Würm ereignete.

Wie die Polizei berichtet, hatte der 41-jährige Fahrer eines Chevrolet Camaro bei Starkregen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Vermutlich hatte er seine Geschwindigkeit nicht an die Witterungsbedingungen angepasst. Der Camaro kam zunächst nach links und dann nach rechts von der Straße ab. Der Fahrer, die 38 Jahre alte Beifahrerin sowie die beiden sieben und drei Jahre alten Kinder, die sich ebenfalls an Bord befanden, erlitten leichte Verletzungen. Der Camaro war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Straße war für drei Stunden gesperrt

Die Freiwillige Feuerwehr Leonberg, die Straßenmeisterei sowie das Umweltamt befanden sich vor Ort, da Betriebsstoffe ausgelaufen waren. Während der Unfallaufnahme war die Landesstraße rund drei Stunden lang nur einspurig befahrbar.




Unsere Empfehlung für Sie