Arbeitsgericht Mannheim Ex-SAP-Betriebsratschef geht gegen Kündigung vor

Konzernzentrale des Softwarekonzerns SAP in Walldorf. (Archivbild) Foto: dpa/Uwe Anspach
Konzernzentrale des Softwarekonzerns SAP in Walldorf. (Archivbild) Foto: dpa/Uwe Anspach

Der ehemalige SAP-Betriebsratschef hatte vor einigen Wochen vom Walldorfer Softwarekonzern eine fristlose Kündigung erhalten. Nun geht er gerichtlich dagegen vor.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Walldorf/Mannheim - Der frühere SAP-Betriebsratschef geht gerichtlich gegen seine Kündigung vor. Seit Ende vergangener Woche sei seine Kündigungsschutzklage am Arbeitsgericht Mannheim anhängig, teilte eine Gerichtssprecherin am Dienstag auf Anfrage mit. Ein Gütetermin in der Sache werde vermutlich im August stattfinden.

Der ehemalige Betriebsratschef hatte vor einigen Wochen vom Walldorfer Softwarekonzern die fristlose Kündigung erhalten, nachdem gegen ihn und einen weiteren früheren Arbeitnehmervertreter interne Untersuchungen eingeleitet worden waren. Hintergrund sind Berichte über Unregelmäßigkeiten im Betriebsrat. Schon vor der Kündigung hatte er seinen Posten als Betriebsratschef niedergelegt.

Unsere Empfehlung für Sie