Arbeitskampf Verdi will Kitas im Mai bestreiken

Von ms 

Brufstätigen Eltern stehen schwierige Zeiten bevor: Im Mai will Verdi die Kindertagesstätten flächendeckend bestreiken. Die Fronten im Tarifstreit sind verhärtet.

Mit Wut und Ironie: Die Erzieherinnen der Kitas streiken. Foto: dpa
Mit Wut und Ironie: Die Erzieherinnen der Kitas streiken. Foto: dpa

Stuttgart - In den Kitas steht im Mai ein bundesweiter Arbeitskampf bevor. Nach erneut erfolglosen Verhandlungen in Offenbach über deutlich höhere Gehälter im Sozial- und Erziehungsdienst will die Gewerkschaft das Scheitern der Gespräche beschließen. „Da gar nicht erkennbar ist, dass die Arbeitgeber sich im Kern zu bewegen bereit sind, macht es keinen Sinn, weitere Schleifen zu drehen“, sagte Verdi-Chef Frank Bsirske der StZ.

Die kommunale Arbeitgebervereinigung (VKA) versuche, den Tarifkonflikt auf dem Rücken von Eltern und Kita-Kindern auszusitzen. Daher werde die Bundestarifkommission über die Einleitung der Urabstimmung voraussichtlich ab nächster Woche entscheiden. Die VKA widerspricht: Sie hätte ein „umfangreiches Papier“ mit Verbesserungen vorgelegt. Verdi sei aber auf keinen der Vorschläge eingegangen.




Unsere Empfehlung für Sie