Tagesschau-Sprecher Wie viel Skandal steckt im Buch von Constantin Schreiber?

Der stets freundlich lächelnde Nachrichtensprecher Constantin Schreiber hat ein ungewöhnlich  bösartiges Buch geschrieben. Foto: imago/Rüdiger Wölk
Der stets freundlich lächelnde Nachrichtensprecher Constantin Schreiber hat ein ungewöhnlich bösartiges Buch geschrieben. Foto: imago/Rüdiger Wölk

Normalerweise moderiert Constantin Schreiber die Tagesschau. Nun ist er unter die Romanautoren gegangen – mit erschreckendem Ergebnis.

Kultur: Stefan Kister (kir)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Was ist mit diesem Land nur passiert? Eine Muslima ist auf dem Sprung, für die Ökologische Partei Bundeskanzlerin zu werden. Ihre Anhänger peitschen sich mit merkwürdig vertraut lautenden Parolen wie „Wollt ihr die totale Diversität“ auf. Und unterstützt von einer linksdrehenden Systempresse sehen sie sich kurz vor dem Endsieg einer weltoffenen, antirassistischen Gesellschaft. Doch in Wirklichkeit regiert Gewalt, Eskalation und Hass.

Unsere Empfehlung für Sie