Berliner Büro: Armin Käfer (kä)

Berliner Büro Armin Käfer (kä)

Das Kürzel „kä“ gibt es seit 1981. Damals stand es unter Artikeln einer studentischen Aushilfskraft in der Lahrer Zeitung. Der Job als Lokalreporter weckte bei Armin Käfer (Jahrgang 1960) das Interesse für den Journalismus. Dem Examen in den Fächern Politikwissenschaft und Geschichte an der Universität Freiburg schloss sich 1986 ein Volontariat bei der Mittelbadischen Presse an. 1989 erfolgte der Wechsel zur Stuttgarter Zeitung, zunächst in die Lokalredaktion, 1999 auf die Stelle als Leitender Redakteur für Politische Nachrichten. Seit 2005 leitet „kä“ das Korrespondentenbüro in Berlin, kümmert sich dort um die Kanzlerin, den Bundespräsidenten und die CDU. 2011 war Käfer für den Theodor-Wolff-Preis nominiert. Seit 15 Jahren arbeitet er auch in der journalistischen Nachwuchsausbildung.