Arte Boudgoust will Präsident werden

Von SIR/dpa 

2016 soll SWR-Intendant Peter Boudgoust die Französin Véronique Cayla an der Spitze des Kultursenders Arte ablösen. Dem SWR bleibt der 59-Jährige aber erhalten.

SWR-Intendant Peter Boudgoust Foto: dpa
SWR-Intendant Peter Boudgoust Foto: dpa

Berlin - Peter Boudgoust (59), Intendant des Südwestrundfunks (SWR), ist zum Arte-Präsidenten für die Zeit ab 2016 nominiert worden. Das teilte der deutsch-französische Kultursender am Donnerstag nach einer Gesellschafterversammlung am Mittwoch mit.

Boudgoust soll dann die Französin Véronique Cayla (64) ablösen, die das Amt seine 2011 hatte. Das Vorschlagsrecht für die Präsidentschaft-Periode bis Ende 2020 liege turnusgemäß auf der deutschen Seite, hieß es weiter. Die Wahl selbst ist in einer Mitgliederversammlung im nächsten Jahr vorgesehen.

Boudgoust, der sich innerhalb der ARD besonders für den Jugendkanal eingesetzt hat, ist seit Mai 2007 SWR-Intendant. Dieses Amt wird er auch weiterhin ausüben. Er hatte 2009 und 2010 den Vorsitz der ARD inne.