Asylarbeit im Rems-Murr-Kreis Hilfe für Asylbewerber – hier kann man mitmachen

Von unserer Redaktion 

Jede Menge Ehrenamtliche engagieren sich im Rems-Murr-Kreis für Asylsuchende: In Nähstuben, Fahrradwerkstätten, Sprachkursen und bei anderen Angeboten kommen Einheimische und Auswärtige sich näher. Wer mitmachen möchte oder eine Spende zu vergeben hat, findet hier zahlreiche Adressen.

In Fahrradwerkstätten machen Ehrenamtliche  Drahtesel für Flüchtlinge  flott. Foto: Stoppel
In Fahrradwerkstätten machen Ehrenamtliche Drahtesel für Flüchtlinge flott. Foto: Stoppel

 

Alfdorf Beim Bürgermeisteramt in Alfdorf gibt es keine Möglichkeit, Sachspenden anzunehmen, da es keine Lagermöglichkeiten gibt. Der bestehende Arbeitskreis Asyl, wird betreut durch Eva Gölz, Telefonnummer 0 71 82/92 99 01 (in Urlaub bis 11. Sept.).

Althütte Die Flüchtlinge, die in Lutzenberg untergebracht waren, wurden am Freitag nach Kaisersbach verlegt. Im Haus Lutzenberg wurden sie vom AK Asyl betreut. Weitere Personen sind in Zweitunterkünften untergebracht und werden vom Bürgermeisteramt (0 71 83/959 59 25) betreut. Ein aktueller Bedarf an Spenden besteht nicht.

Aspach Im Februar hat sich der Arbeitskreis „Asylanten willkommen in Aspach“ gegründet. Ansprechpartnerin ist Hannah Nothstein (0 71 48/92 33 33). Es werden im Moment Schreibtischstühle und ein Küchenregal gesucht.

Auenwald Ansprechpartner ist Roland Schmidt vom Hauptamt der Gemeinde (0 71 91/50 05 14). Außerdem gibt es den Arbeitskreis Integration Auenwald unter info@ak-integration-auenwald.de.

Backnang Der Arbeitskreis Asyl Backnang ist unter der E-Mail-Adresse Günther Flößers Guenther.Floesser@t-online.de erreichbar.

Berglen Für die Unterbringung ist Gudrun Boschatzke vom Ordnungsamt zuständig (0 71 95/97 57 34). Darüber hinaus besteht ein Netzwerk für Flüchtlinge. Bei Sachspenden ist die Ansprechpartnerin Frau Kistler (0 71 81/442 59). Benötigt werden zurzeit Kleinmöbel wie Schuh- und Geschirrschränke.

Burgstetten Die Koordination für Hilfsangebote oder Spenden liegt bei der Gemeinde (0 71 91/95 85 20).

Fellbach Dort kümmert sich der „Freundeskreis für Flüchtlinge“ um die Betreuung der Asylbewerber in den zwei Sammelunterkünften und in der Anschlussunterbringung. Kontakt: Cornelia Funk (connyfunk@web.de). Informationen gibt es unter www.freundeskreis-asyl-fellbach.de. In der Stadtverwaltung vermittelt bei Hilfsangeboten Christiane Hug von der Stabsstelle Integration, 07 11/585 12 68, christine.hug@fellbach.de.

Kaisersbach Im Schullandheim Mönchshof leben seit kurzem 79 Asylsuchende. Sie werden von Ehrenamtlichen des DRK Welzheim-Kaisersbach betreut: fluechtlingshilfe@drk-welzheim.de.

Kernen Ein Arbeitskreis Asyl (ak-asyl@ev-kirche-rommelshausen.de) kümmert sich um die Bewohner in der Sammelunterkunft Hangweide. In der Gemeindeverwaltung ist Nadine Elsässer (0 71 51/4 01 41 21, nadine.elsässer@kernen.de) für die Koordination praktischer Hilfen für Flüchtlinge zuständig.

Kirchberg Die Betreuung der Asylsuchenden erfolgt über die Hauptamtsleiterin Christel Back (0 71 44/83 75 20). Informationen gibt Ute Nobis im Bürgermeisteramt (0 71 44/8 37 50).

Korb Zuständig ist der Freundeskreis Asyl Korb, Silke Gärtner-Janot, (0 71 51/353 82 oder 01 72/959 49 12 freundeskreis-asyl-korb@web.de). Aktuell gesucht werden Bügeleisen und -bretter, Schuhe ( insbesondere Sportschuhe in größere Größen) sowie große Kochtöpfe.

Leutenbach Ansprechpartner beim Arbeitskreis Asyl Leutenbach ist Timo Grau Timo.Grau@posteo.de.

Murrhardt Der Freundeskreis Asyl ist im Aufbau begriffen. Wer sich engagieren möchte, kann sich an die Stadt wenden unter 0 71 92/21 31 20.

Oppenweiler Der Arbeitskreis Asyl steht unter der Leitung der evangelischen Kirchengemeinde. Ansprechpartner ist Pfarrer Schröder (0 71 91/914 45 10). Ansprechpartner bei der Gemeinde Oppenweiler ist der Hauptamtsleiter Pascal Schwinger (0 71 91/484 31, pschwinger@oppenweiler.de).

Plüderhausen Ansprechpartner für den Arbeitskreis Asyl ist Manfred Wagner wagner-plue@t-online.de.

Remshalden Gottfried Rommel vom Hauptamt (Telefon 0 71 51/97 31 11 43) ist für Bürgerschaftliches Engagement zuständig und vermittelt auch den Kontakt zum örtlichen Arbeitskreis Asyl.

Rudersberg Die Koordinierung läuft über die Gemeinde. Die Ansprechpartnerin ist Frau Weik (0 71 83/30 05 20).

Schorndorf Sprachkurs & Sprachcafé für Asylsuchende. Ansprechpartner ist Peter Winter (info@sprachhelfer-schorndorf.de). Interessierte private Vermieter von Wohnungen wenden sich an die Städtische Wohnbaugesellschaft Schorndorf mbH (0 71 81/92 23). Die Integrationsbeauftragte Lea Ahrens ist unter 0 71 81/60 25 04 oder lea.ahrens@schorndorf.de erreichbar.

Schwaikheim Der Freundeskreis Asyl Schwaikheim ist unter info@inaev.de erreichbar.

Spiegelberg Zuständig für die Koordinierung ist die Gemeinde (0 71 94/9 50 10 18). Derzeit besteht kein Bedarf an Sachspenden.

Urbach Die Koordinierung zwischen Gemeinde und AK Flüchtlingshilfe Urbach liegt bei Achim Grockenberger (0 71 81/80 07 36). Sachspenden können über das DRK (0 71 81/8 38 63), abgegeben werden. Derzeit aber besteht kein Bedarf.

Waiblingen Bei der Stadt Waiblingen ist Ute Ortolf (0 71 51/500 15 67 ute.ortolf@waiblingen.de) die Ansprechpartnerin für alle, die sich im Bereich Asyl ehrenamtlich engagieren möchten. Die Fahrradwerkstatt in Neustadt sucht noch Hobby-Monteure (0 71 51/2 91 73).

Weinstadt Für die Mitglieder des Freundeskreis Asyl steht die Integration im Mittelpunkt der Arbeit. Benötigt werden daher keine Kleider- sondern Geldspenden, um etwa Deutschkurse zu finanzieren. Weitere Infos und Ansprechpartner gibt es unter www.fkasyl-weinstadt.de oder per Mail an info@ fkasyl-weinstadt.de.

Weissach im Tal Im Bazärle, einem Laden für Gebrauchtes, Kreatives und Integration, sind Spender richtig, die gut erhaltene Secondhand-Kleidung oder Stoffreste abzugeben haben. Ebenso willkommen sind Ladenmitarbeiter. Teams aus Ehrenamtlichen und Asylbewerbern arbeiten in der Unterweissacher Friedensstraße zusammen. Informationen gibt es beim Verein Weissach Klimaschutz konkret (0 71 91/572 46).

Welzheim Hier ist die Anlaufstelle für Helfer der Freundeskreis-Asyl-Welzheim. Er trifft sich voraussichtlich jeden ersten Mittwoch im Monat, also auch am 2. September, um 19 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, E-Mails sind richtig bei info@ak-asyl-welzheim.de.

Winnenden Das Netzwerk Flüchtlinge Winnenden erreicht man über den Pfarrer Reimar Krauß (Reimar.Krauss@elkw.de). Der Runde Tisch Asyl hat mehrere Arbeitskreise für die Flüchtlingsarbeit gebildet. Die Ansprechpartner für potenzielle Helfer sind für die Arbeitsgruppe Sprache: Birgid.Weller@t-online.de (0 71 95/665 60); für Geld- und Sachspenden: ankejoos@gmx.de (01 76/97 47 08 55)

Winterbach „Ankommen – Gastfreundschaft für Flüchtlinge in Winterbach“ nennt sich die Initiative, die sich um Flüchtlinge in der Remstalgemeinde kümmert. Diese lädt Interessierte zu ihrem nächsten Treffen am 17. September um 19 Uhr im großen Saal des evangelischen Gemeindehauses ein. Ihre Mailadresse lautet ankommen.winterbach@gmail.de.