ATP Finals in London Alexander Zverev unterliegt Novak Djokovic und scheidet aus

Von red/sid 

Bei den ATP Finals in London hat Alexander Zverev das Halbfinale verpasst. Gegen den Weltranglistenersten Novak Djokovic unterlag der 23-Jährige in zwei Sätzen.

Das Halbfinale der ATP Finals in London findet ohne Alexander Zverev statt. Foto: AP/Frank Augstein
Das Halbfinale der ATP Finals in London findet ohne Alexander Zverev statt. Foto: AP/Frank Augstein

London - Alexander Zverev hat seinen dritten Halbfinaleinzug in Serie bei den ATP Finals verpasst. Die deutsche Nummer eins unterlag dem Weltranglistenersten Novak Djokovic am Freitag mit 3:6, 6:7 (4:7) und belegte in der Endabrechnung der Vorrundengruppe „Tokio 1970“ nur Rang drei.

Lesen Sie hier: Deutsches Tennis-Doppel Krawietz/Mies verpasst Halbfinale

Djokovic, der das Turnier schon fünfmal gewinnen konnte, schnappte sich dagegen den zweiten Rang und trifft am Samstag auf den österreichischen US-Open-Champion Dominic Thiem. Das zweite Halbfinale bestreiten der Russe Daniil Medwedew und der 20-malige Grand-Slam-Sieger Rafael Nadal aus Spanien. Das Finale steigt am Sonntag.

2018 hatte der 23 Jahre alte Hamburger Zverev seinen Triumph bei dem prestigereichen Jahresabschluss mit einem Sieg gegen Djokovic perfekt gemacht, 2019 war er im Halbfinale ausgeschieden. In diesem Jahr hatte er sein Auftaktmatch gegen Medwedew verloren und sich danach mit einem Sieg gegen den Argentinier Diego Schwartzman das Gruppen-“Endspiel“ gegen Djokovic verdient.

Unsere Empfehlung für Sie