Attacke am Bahnhof Heilbronn 38-Jährige angesprungen, umklammert und zu Boden gerissen

Von  

Eine 38 Jahre alte Frau ist am Donnerstagmorgen offenbar ohne erkennbaren Grund von einem 29-Jährigen aus dem Kreis Ludwigsburg am Bahnhof Heilbronn attackiert worden. Der Verdächtige wurde festgenommen.

Ein 29-Jähriger soll eine 38 Jahre alte Frau am Bahnhof Heilbronn attackiert haben. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger
Ein 29-Jähriger soll eine 38 Jahre alte Frau am Bahnhof Heilbronn attackiert haben. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Heilbronn - Ein 29 Jahre alter Mann aus dem Kreis Ludwigsburg soll am Donnerstagmorgen am Heilbronner Bahnhof eine 38-jährige Frau ohne erkennbaren Grund attackiert und dabei verletzt haben. Der Verdächtige konnte nach dem Angriff festgenommen werden.

Wie die Polizei meldet, befand sich die Frau gegen 9.30 Uhr auf einem Bahnsteig des Heilbronner Bahnhofs. Plötzlich soll sie der 29-Jährige von hinten angesprungen, umklammert und zu Boden gerissen haben. Zuvor hatten die Beiden offenbar keinerlei Kontakt zueinander. Als die am Bahnsteig liegende Frau um Hilfe rief, kamen ihr ein Zeuge und mehrere Bundespolizisten aus dem nahe gelegenen Polizeirevier zur Hilfe und nahmen den 29-Jährigen vorläufig fest.

Die Geschädigte erlitt bei dem Angriff leichte Verletzungen an den Händen und klagte über Schmerzen in beiden Beinen. Im Anschluss suchte sie selbstständig einen Arzt auf. Das Bundespolizeirevier Heilbronn ermittelt nun gegen den Kreis Ludwigsburg wohnhaften Mann wegen des Verdachts der Körperverletzung.