Marcelo Rebelo de Sousa ist auch ohne Stichwahl neuer portugiesischer Präsident. Der Jurist kam am Sonntag auf gut 52 Prozent der Stimmen.

Lissabon - Der konservative Politiker Marcelo Rebelo de Sousa ist gleich in der ersten Runde zum neuen Staatsoberhaupt von Portugal gewählt worden.

Bei der Präsidentenwahl kam der 67-jährige am Sonntag auf gut 52 Prozent, wie die Wahlbehörde CNE in Lissabon nach Auszählung von rund 99 Prozent aller Stimmen mitteilte.

Lesen Sie mehr zum Thema

Lissabon Wahl