Auf dem Böblinger Flugfeld Familienvater beim Fußballspielen angegriffen

Der Unbekannte schlägt dem 38-Jährigen plötzlich ins Gesicht (Symbolbild). Foto:  
Der Unbekannte schlägt dem 38-Jährigen plötzlich ins Gesicht (Symbolbild). Foto:  

Eine zehnköpfige Personengruppe nähert sich der Familie zunächst auf bedrohliche Weise. Als der 38-jährige Familienvater versichert, dass die Familie das Spiel bald beenden würde, wird er plötzlich brutal attackiert.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Böblingen - Nach dem Angriff auf einen Familienvater auf dem Böblinger Flugfeld ermittelt das Polizeirevier Böblingen wegen Körperverletzung und sucht weitere Zeugen des Vorfalls. Laut Polizeibericht wurde der 38-Jährige am Mittwochabend gegen 21 Uhr beim Fußballspielen mit seiner Familie aus einer Personengruppe heraus attackiert.

Unbekannter schlägt plötzlich zu

Dem bisherigen Ermittlungsstand nach soll der Mann mit seiner Frau und den Kindern auf dem Fußballplatz am Flugfeld gewesen sein, als eine etwa zehnköpfige Gruppe kam und „bedrohlich auf den im Tor stehenden Familienvater zuging“, wie die Polizei mitteilt. Die Personengruppe soll von vorneherein „verbal aggressiv“ gewesen sein, teilt ein Sprecher der Polizei auf Anfrage mit. Der 38-Jährige, der der Gruppe bereits erklärt hatte, dass die Familie jeden Moment mit dem Fußball spielen fertig sei, wurde dann von einem bislang unbekannten männlichen Täter aus der Gruppe ins Gesicht geschlagen und gegen den Körper getreten.

Ehefrau will helfen, wird aber aufgehalten

Der Unbekannte trat laut Polizeibericht selbst dann noch auf den 38-Jährigen ein, als dieser nach der Attacke zu Boden stürzte. Als die Ehefrau ihrem Mann helfen wollte, soll der Tatverdächtige sie am Arm gepackt haben. Anschließend entfernte sich die Gruppe in Richtung Bahnhof. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei führte nicht zum Erfolg. Der Angegriffene erlitt Verletzungen am ganzen Körper und begab sich später selbst in ärztliche Behandlung.

Der Angreifer wurde als männlich, 20 bis 25 Jahre alt mit seitlich kurz rasierten braunen Haaren, die oben etwas länger sind, beschrieben. Er soll einen schwarzen Kapuzenpullover, helle Jeans und weiße Schuhe getragen haben. Zeugen, die sachdienliche Angaben zur Identifizierung des Täters oder den anderen Personen machen können, werden gebeten, sich unter Telefon (0 70 31) 13-25 00 mit dem Polizeirevier Böblingen in Verbindung zu setzen.




Unsere Empfehlung für Sie