Auf der A 81 im Schönbuchtunnel Mercedes landet im Graben

Verletzt wurde bei dem Unfall keiner der drei Insassen (Symbolbild). Foto: Eibner-Pressefoto/Koenig
Verletzt wurde bei dem Unfall keiner der drei Insassen (Symbolbild). Foto: Eibner-Pressefoto/Koenig

Der 23-jährige Fahrer des Autos beschleunigte vermutlich auf regennasser Fahrbahn stark, wodurch der Wagen ins Schleudern kam und schließlich in einem Graben landete.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Herrenberg - Zwischen den Autobahnanschlussstellen Gärtringen und Herrenberg hat am Donnerstag gegen 16.35 Uhr ein Mercedes-Fahrer den linken Fahrstreifen der zweispurigen Autobahn A 81 in Richtung Singen befahren. Dort befand sich der 23-jährige Autofahrer im Schönbuchtunnel und erhöhte laut Polizeibericht am Ende des Tunnels mutmaßlich seine Geschwindigkeit. Zu diesem Zeitpunkt regnete es stark auf der Südseite des Tunnels, wodurch der Mercedes-Fahrer vermutlich die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Das Fahrzeug geriet ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb dort, nachdem es noch ein Verkehrszeichen überrollt hatte, in einem Graben stehen. Der Gesamtschaden beläuft sich wohl auf etwa 20 000 Euro. Die drei Insassen des Autos blieben unverletzt, teilt eine Polizeisprecherin auf Anfrage mit. Der nicht mehr fahrbereite Mercedes musste abgeschleppt werden.




Unsere Empfehlung für Sie