Auf der A8 bei Stuttgart BMW beschädigt – Steinewerfer oder heruntergefallene Ladung?

Von red/ ala 

Großes Glück haben die Insassen eines BMW auf der A8 bei Stuttgart: Ein bislang unbekannter Gegenstand kracht von einer Brücke auf ihren Wagen. Was für ein Gegenstand es war und ob Steinewerfer am Werk waren, muss noch geklärt werden.

Die Polizei bittet um Hinweise. Foto: dpa/Stefan Puchner
Die Polizei bittet um Hinweise. Foto: dpa/Stefan Puchner

Stuttgart - Ein faustgroßer Gegenstand hat am Freitagabend einen BMW auf der A8 bei Stuttgart in Richtung Karlsruhe beschädigt. Der unbekannte Gegenstand ist wohl von einer der Brücken gefallen. Die Insassen hatten dabei großes Glück. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Wie die Polizei berichtet, fuhr der BMW, besetzt mit drei Personen, gegen 18.45 Uhr auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Stuttgart-Möhringen und dem Stuttgarter Kreuz. Der Fahrer fuhr auf der mittleren Spur und war in Fahrtrichtung Karlsruhe unterwegs. Auf diesem Abschnitt befinden sich drei Autobahnbrücken.

Lediglich die erste Brücke, in Fahrtrichtung Karlsruhe, ist für den Fahrzeugverkehr freigegeben. Als der 52-jährige BMW-Fahrer sich im Bereich der ersten beiden Brücken befand, schlug plötzlich ein faustgroßer unbekannter Gegenstand auf dessen Fahrzeug ein. Anhand der vorgefundenen Beschädigung fand der Einschlag im hinteren rechten Teil des Panoramadachs statt. Der vorhandene Sonnenschutz aus Stoff verhinderte, dass der unbekannte Gegenstand in den Fahrgastraum gelangte.

War es ein Steinewerfer oder heruntergefallene Ladung?

Großes Glück hatte hierbei das fünfjährige Kind, welches sich zu diesem Zeitpunkt auf der Rückbank befand. Die Fahrzeuginsassen konnten vor Ort nicht sagen ob der unbekannte Gegenstand von der ersten (Brücke für Fahrzeugverkehr) oder von der zweiten (Fußgängerbrücke) auf das Fahrzeug flog.

Weiter kann nicht gesagt werden, ob es sich um sogenannte Steinewerfer handelt oder ein Lastwagen Ladung verloren hat. Da der Gegenstand vor Ort nicht aufgefunden werden konnte, bleibt auch offen, um was es sich bei dem Gegenstand handelte. Der entstandene Schaden am BMW wird auf 3000 Euro geschätzt. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg unter der Telefonnummer 0711/686 939 0 entgegen.

Sonderthemen