Drei Autos krachen am Samstag im Remstal vor einer Baustelle aufeinander. Verletzt wird niemand, der Sachschaden ist erheblich.

Remshalden - Eine 26-jährige Autofahrerin ist am Samstag gegen 13.15 Uhr auf der B 29 (Rems-Murr-Kreis) auf der Fahrbahn in Richtung Stuttgart verunglückt. Zwischen den Anschlussstellen Winterbach und Geradstetten befand sich zu dieser Zeit eine mobile Baustellenwarnanzeige auf der vierspurigen Schnellstraße, die auf eine Fahrbahnverengung hinwies.

Das Auto vor der 26-Jährigen bremste nach Angaben der Polizei wegen der Warntafel ab, weshalb sie auf die linke Fahrspur ausweichen musste, um einen Auffahrunfall zu verhindern. Bei dem Ausweichversuch stieß sie gegen das Auto einer 29-Jährigen auf der linken Spur, wodurch ihr Auto auf die rechte Spur zurückgeschleudert wurde. Hier stieß sie gegen ein weiteres Auto. Es entstand ein Schaden von etwa 13.000 Euro.