Dieser Artikel ist exklusiv für Abonnenten. Lesen Sie jetzt mit StZ Plus weiter. Hier geht's zum Angebot

Drei Jahre nach Weihnachtsmarktanschlag in Berlin Wenn die Öffentlichkeit nicht mehr hinschaut

Von  

Vor drei Jahren erschütterte der Anschlag vom Breitscheidplatz das Land. Ein Untersuchungsausschuss will klären, wie das geschehen konnte. Die Künstlerin Stella Schiffczyk und der Journalist Daniel Lücking sind die einzigen, die ihn dabei immer beobachten.

Die Künstlerin Stella Schiffczyk und der Journalist Daniel Lücking sind die Einzigen, die ihn dabei immer beobachten. „Wir versuchen, jede Sitzung komplett zu verfolgen“, sagt Lücking. Die beiden haben für diese Arbeit eine Redaktion gegründet. Sie twittern, zeichnen, bloggen und podcasten vom Ausschuss. Foto:Michael H. Ebner Foto:   7 Bilder
Die Künstlerin Stella Schiffczyk und der Journalist Daniel Lücking sind die Einzigen, die ihn dabei immer beobachten. „Wir versuchen, jede Sitzung komplett zu verfolgen“, sagt Lücking. Die beiden haben für diese Arbeit eine Redaktion gegründet. Sie twittern, zeichnen, bloggen und podcasten vom Ausschuss. Foto:Michael H. Ebner

Berlin - Die kleine schwarze Box ist ein Minituschkasten. Aber man kann nie ganz sicher sein, ob nicht auch darin ein Sicherheitsrisiko schlummert. Der Wachmann am Eingang des Bundestags schaut deshalb oft ganz genau hin, wenn Stella Schiffczyk ihren Rucksack in die Schleuse legt. Farbtöpfchen, Wassertank, sehr feine Pinsel. Schiffczyk wartet derweil, wie jeden Donnerstag in Sitzungswochen. Sie hat noch knapp 20 Minuten, bevor es losgeht im Saal 4900 des Paul-Löbe-Hauses. Dort zeichnet sie die Demokratie beim Versuch, eine nationale Katastrophe zu verstehen.

Unsere Empfehlung für Sie