Aufräumarbeiten im Kreis Ludwigsburg Ortsdurchfahrten nach heftigem Unwetter wieder frei

Von red 

Das Unwetter in der Region hat am Samstagnachmittag vor allem im Kreis Ludwigsburg für Chaos gesorgt. Die Feuerwehr und die Polizei waren im Dauereinsatz. Einige Straßen wurden gesperrt. Am Sonntagmorgen hat sich die Situation beruhigt.

In Affalterbach herrschte am Samstag Ausnahmezustand. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat 18 Bilder
In Affalterbach herrschte am Samstag Ausnahmezustand. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Affalterbach/Hochdorf - Das angekündigte Unwetter am Samstag hat vor allem den Kreis Ludwigsburg mit voller Wucht getroffen. Aufgrund der Wassermassen waren unter anderem die Ortsdurchfahrten in Affalterbach und Remseck-Hochdorf sowie die Landesstraße 1127 zwischen Affalterbach und Winnenden für mehrere Stunden gesperrt. Inzwischen sind sie wieder befahrbar, wie die Polizei mitteilt. Die Kreisstraße 1669 zwischen Hochdorf und Affalterbach bleibt dagegen noch bis mindestens Montagabend gesperrt. Durch den heftigen Regen liefen zudem in den genannten Ortschaften sowie in Marbach am Neckar zahlreiche Keller voll.

Das Unwetter zog schließlich über Bietigheim-Bissingen, Sachsenheim, Sersheim, Vaihingen/Enz weiter in den Enzkreis. Auch dort gab es teilweise überflutete Straßen.

Gasaustritt in Sachsenheim

In den Abendstunden kam es in Sachsenheim in der Bissinger Straße zu einem weiteren Großeinsatz. aufgrund des Starkregens gab das Erdreich in einer Baugrube nach, wodurch eine Metallplatte abrutschte und eine Gasleitung durchtrennte. Während des anschließenden Einsatzes mussten etwa 70 Menschen in den umliegenden Häusern ihre Wohnung verlassen. Gegen 23 Uhr war der Einsatz beendet und die Bewohner konnten wieder in ihre Häuser zurück.

Am Sonntagmorgen hatte sich die Situation beruhigt, wie ein Polizeisprecher mitteilt. Dennoch werden die Aufräumarbeiten in den betroffenen Gebieten noch ein paar Tage andauern.