Instagram-Filter So funktioniert der Aurora-Trend auf TikTok

Der Aurora-Trend sorgt für gute Laune und schöne Bilder auf TikTok. Foto: Tashatuvango/Shutterstock
Der Aurora-Trend sorgt für gute Laune und schöne Bilder auf TikTok. Foto: Tashatuvango/Shutterstock

Seit ein paar Wochen macht in den sozialen Medien ein Trend die Runde, der den sogenannten Aurora-Filter benutzt. Wir zeigen, was es damit auf sich hat und wie Sie mitmachen.

Digital Unit : Katrin Klingschat (kkl)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Dieser Hype verbreitet eine ruhige Stimmung und sorgt für schöne, ästhetische Bilder: Der Aurora-/ Runaway-Trend. Dabei bewegen sich die Menschen vor der Kamera, sie tanzen oder turnen zum Beispiel, und ein Filter sorgt dafür, dass das Bild immer wieder stoppt und die eigene Silhouette mit tollen Hintergrundbildern versehen wird. Wie die Videos mit dem Aurora-Filter aussehen, zeigt zum Beispiel diese Zusammenstellung auf YouTube:

Den Namen hat der Trend bzw. der Filter vom Song „Runaway“ der norwegischen Sängerin Aurora. Der Song gehört automatisch zum Filter dazu.

Besonders auf TikTok erfreut sich der Aurora-Trend großer Beliebtheit, dabei handelt es sich eigentlich um einen Instagram-Filter.

Unser Tipp für Sie: So schauen Sie Instagram-Storys anonym

So verwenden Sie den Aurora-/Runaway-Filter

1) Öffnen Sie die Instagram-App und klicken Sie auf "Story", wie wenn Sie eine neue Story erstellen.

2) Suchen Sie in der Filter-Auswahl nach dem Lupensymbol. Tippen Sie auf die Lupe ("Effekte durchsuchen").

3) Verwenden Sie die Suchfunktion in der oberen Ecke (Lupensymbol) und geben Sie "Runaway Aurora" ein.

Mittlerweile gibt es viele verschiedene Versionen des Filters, eine der bekanntesten Version kommt von igorsaringer und ist laut Creator auch der Original-Filter.

4) Klicken Sie auf "Ausprobieren" oder speichern Sie den Filter direkt in Ihrer App. Verwenden Sie am besten den „Freihändig“-Modus, um schöne Posen auszuprobieren. Sobald Sie die Aufnahme starten, laufen Musik und Videoaufnahme.

5) Posten Sie das Video in Ihre Instagram-Story. Wenn Sie möchten, können Sie das Video speichern und auch auf TikTok hochladen.

Auch die norwegische Sängerin Aurora, Namensgeberin des Filters, hat bei dem Trend schon mitgemacht:

 

 

Die TikTok-Challenge verhalf dem Song zu neuem Ruhm. Eigentlich wurde er bereits 2015 veröffentlicht, ist aber derzeit so beliebt wie nie zuvor. Momentan (Stand 09.05.2021) liegt er beispielsweise auf Platz 25 der weltweiten Spotify-Charts, in den „Viral Charts“ von Spotify, also den Songs, die am häufigsten über soziale Medien geteilt werden, liegt „Runaway“ sogar auf Platz 15.

Lesen Sie auch: Stell mir eine Frage - So richten Sie die Q&A-Funktion bei TikTok ein

Unsere Empfehlung für Sie