Was passiert mit dem Ex-Pure-Club? Es wird ein neuer Club daraus. Innerhalb von fünf Wochen wurde der Laden komplett umgekrempelt. Wir haben die Betreiber gesprochen.

Stadtkind: Petra Xayaphoum (px)

Wer in den vergangenen Wochen die Verlängerung der good old Theodor-Heuss-Straße, die Friedrichstraße, entlangspaziert oder -gefahren ist, wird bemerkt haben, dass dort, wo vor Kurzem noch in großen Lettern „Pure“ tapeziert war, nun in noch größeren Buchstaben „Wonders“ steht und wo sonst nachts am Wochenende lange Schlangen aus jungen Menschen auf Einlass gewartet haben, tote Hose ist. Der Grund: Das Pure ist Geschichte. Die beiden Stuttgarter Club-Besitzer Fabian Ulrich und Sascha Schüler haben beschlossen, das Konzept umzuwerfen, neu zu denken und anstatt des Pures, einen neuen Club an selber Stelle zu eröffnen, genannt Wonders.