Auseinandersetzung in Leonberg Jugendlicher prügelt 44-Jährigen krankenhausreif

Von sw 

Am Sonntagmittag schlagen sich zwei Männer in einer Spielothek in Eltingen. Dabei verletzt ein 19-Jähriger seinen Kontrahenten so schwer, dass der 44 Jahre alte Mann das Bewusstsein verliert.

Der 44-Jährige wird in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild) Foto: picture alliance / Nicolas Armer
Der 44-Jährige wird in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild) Foto: picture alliance / Nicolas Armer

Eltingen - Ein 44-Jähriger ist am Sonntag bei einer Auseinandersetzung in einer Spielothek im Leonberger Stadtteil Eltingen (Kreis Böblingen) schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, betraten gegen 12 Uhr mittags zwei rangelnde Männer die Spielhalle in der Leonberger Straße. Während der Schlägerei warf der 19-Jährige seinen 44 Jahre alten Kontrahenten zu Boden, schlug ihm mehrmals mit den Fäusten ins Gesicht und setzte sich auf den Mann. Erst als ein unbeteiligter 41-Jähriger den Jugendlichen von dem am Boden liegenden Mann wegzog, hörte er auf, auf ihn einzuschlagen.

Kurz das Bewusstsein verloren

Der 19-Jährige konnte auch danach nur schwer zurückgehalten werden und verließ schließlich die Spielhalle. Der 41-jährige Mann leistete erste Hilfe, da der verletzte 44-Jährige kurzzeitig das Bewusstsein verlor und eine Mitarbeiterin alarmierte die Polizei. Rettungskräfte brachten den schwer verletzten Mann in ein Krankenhaus. Noch vor Ort ermittelte die Polizei die Identität des Tatverdächtigen und nahm den 19-Jährigen an seiner Wohnadresse vorläufig fest. Nach Ende der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder freigelassen. Die Ursache der Auseinandersetzung zwischen den mutmaßlich stark alkoholisierten Männern ist laut Polizei noch unklar.




Unsere Empfehlung für Sie