Auseinandersetzung in Ludwigsburg Betrunkene zetteln Schlägerei an

Von Simon Wörz 

Zwei alkoholisierte Jugendliche beleidigen zwei Mädchen am Bahnhof, prügeln sich mit deren Begleitern und lassen nicht ab, als diese am Boden liegen. Die Polizei nimmt die mutmaßlichen Täter in Gewahrsam.

Die mutmaßlichen Angreifer waren laut Polizei mutmaßlich alkoholisiert (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger
Die mutmaßlichen Angreifer waren laut Polizei mutmaßlich alkoholisiert (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger

Ludwigsburg - Eine Schlägerei zwischen zwei Gruppen von Jugendlichen hat am Dienstag die Polizei in Ludwigsburg auf den Plan gerufen. Zuerst beleidigten drei Männer zwei Mädchen gegen 18 Uhr am Bahnhof. Als deren Begleiter einschritten, prügelten ein 17-Jähriger und ein 19-Jähriger aus der Männergruppe los. Einen der Begleiter schlugen sie mehrfach ins Gesicht.

Als der Rest der angegriffenen Gruppe dazwischen ging, entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung. Auch als die Begleiter der beiden Mädchen auf dem Boden lagen, traten und schlugen die beiden laut Polizei erheblich alkoholisierten Männer weiter. Mehrere Polizeibeamte trennten die Gruppen schließlich voneinander.

Der 17-Jährige hatte nach einem Atemalkoholtest einen Wert von über zwei Promille und beleidigte einen Polizisten, sodass er wegen anhaltender Aggressivität in Gewahrsam genommen wurde. Der 19-Jährige verbrachte den Abend ebenfalls auf dem Polizeirevier.