Ausflugstipps: Ferienprogramm in Bietigheim-Bissingen Ritter und Burgfräulein übernehmen das Kommando

Von Patricia Beyen 

Eine Woche lang in die Zeit der Ritter eintauchen? Einen Nachmittag lang einen Imker beschatten? Oder doch einfach nur Fußball spielen? Das Ferienprogramm der Stadt Bietigheim-Bissingen hat einiges in petto – und bietet Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder betreut zu wissen.

Auf dem Bietigheimer Robinsonspielplatz rüsten sich die Kids mit Schwertern, Schild und Helmen aus. Foto: factum/Granville
Auf dem Bietigheimer Robinsonspielplatz rüsten sich die Kids mit Schwertern, Schild und Helmen aus. Foto: factum/Granville

Bietigheim-Bissingen - Wohin mit den Kids, wenn die Eltern in den Ferien arbeiten müssen? In Bietigheim-Bissingen und in vielen anderen Städten und Gemeinden in der Region bieten die Vereine ein Programm für Kinder an, das zum Teil über mehrere Tage geht.

Der Robinsonspielplatz ist mit sechs Aktionswochen am Start. Vom 12. bis zum 16. August macht der Abenteuerspielplatz Ferien im Schwarzwald. Dort sollen die Kinder gemeinsam kochen, spielen und wandern. In der vierten Ferienwoche vom 20. bis 24. August übernehmen die Ritter und Burgfräulein das Kommando. Als solche verkleidet sollen die Kinder in die Zeit der Ritterorden im Mittelalter eintauchen und dabei Einzelheiten über die Geschichte der Orden erfahren. Dafür stellen sie ihre eigenen Schwerter, Helme, Gewänder und Schmuck her. Und vom 27. bis zum 31. August steht die Ausflugswoche auf dem Programm, täglich mit einem neuen Ziel. Unter anderem geht es in die Wilhelma, zum Planetarium und in den Klettergarten.

Wer mutig ist, kann auch zu den Segelfliegern

Auch die Vereine und Institutionen mischen kräftig mit und haben an dem Programm mitgeschrieben: „Fußball ist eines der beliebtesten Programmpunkte“, sagt Annette Hochmuth, die Pressesprecherin der Stadt. Zweimal in der Woche bietet der FSV 08 Bissingen Fußball für Kinder ab sechs Jahren an. Der Tennisclub Bietigheim veranstaltet Anfang September ein fünftägiges Camp für Kinder ab vier Jahren. Außerdem machen auch die Basketballer, der Tischtennisclub, der Hockeyclub und die Bogenschützen mit und bieten ein sportliches Programm für die Kinder an – nicht zuletzt, um neue Mitglieder zu gewinnen.

Für alle Wasserratten gibt es Schwimmkurse für Anfänger und Fortgeschrittene, Abnahme des Schwimmabzeichens und Schnupperpaddeln im Kanu Club. Und für alle Mutigen bieten die Segelflieger einen Schnuppertag an.

Etwas ruhiger geht es bei den künstlerischen Angeboten zu. Unter anderem kann der kreative Nachwuchs mit Specksteinen, Acrylfarben und Gips arbeiten. Unter Anleitung entstehen Tiere aus Zeitungspapier und Gipsbinden oder Schmetterlinge aus Draht, Wolle, Glasperlen und Stoff. Auch ein Kurs im Linolschnitt wird angeboten. Praktisches können die Schüler ebenfalls herstellen und aus einer alten Jeans eine Umhängetasche nähen. Zu dem dürfen die Kinder ans Eingemachte und Marmelade kochen.

Beim Erste-Hilfe-Kurs lernen die Kinder, ernste Situationen zu erkennen

Für Naturinteressierte gibt es einen Besuch beim Imker, eine Nistkastenkontrolle und eine Nachtwanderung im Bietgheimer Forst. Außerdem nimmt der Schwäbische Albverein die Kinder mit auf eine Wanderung im Schwäbischen Wald bei Murrhardt. Und der Obst- und Gartenbauverein zeigt den Schülern, wie sie ein Insektenhotel für Wildbienen und andere Nutztiere bauen können.

Neben Spiel und Spaß können die Kinder auch lernen, wie man Leben rettet: der Ortsverband des Deutschen Roten Kreuzes bietet einen Erste-Hilfe-Kursus für Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren an und einen Kursus für Schüler ab elf Jahren. In der Übungsreihe befassen sich die Nachwuchsretter damit, wie man ernste Situationen erkennt, erste Rettungsmaßnahmen einleitet und Hilfe holt.

Kurz vor dem Ende der Ferien stimmt die Volkshochschule im September wieder auf die Schule ein und bietet zwei Computerkurse für Kinder an: Fit in Windows, Excel, Power Point und Internet sowie einen Kurs zum Tastenschreiben.

Übersicht
Das gesamte Bietigheimer Ferienprogramm gibt es im Internet: www.bietigheim-bissingen.de. Anmeldungen erfolgen zumeist direkt bei den Veranstaltern.

Kontakt
Die Stadt Bietigheim-Bissingen ist per E-Mail an stadt@bietigheim-bissingen.de erreichbar, telefonisch unter 07142 / 74 0.

Spielplatz
Der Robinsonspielplatz ist in der Freiberger Straße 81, Ansprechpartner telefonisch 0 71 42/6 14 78; E-Mail: kontakt@robinsonspielplatz.de

Kosten
Für die meisten Angebote wird von den Teilnehmern ein Unkostenbeitrag erhoben.

Zielgruppe
Das Angebot richtet sich an Kinder zwischen vier und 13 Jahren.