Ausgecheckt in Stuttgart Zwischen Parkdecks, Partys und Pommes im Leonhardsviertel

Ein Streifzug durch das Leonhardviertel lohnt sich aus mehreren Gründen, wir zeigen euch die wichtigsten Anlaufstellen. Foto: Tanja Simoncev 30 Bilder
Ein Streifzug durch das Leonhardviertel lohnt sich aus mehreren Gründen, wir zeigen euch die wichtigsten Anlaufstellen. Foto: Tanja Simoncev

Yay, endlich geht die fulminante Fotoausstellung "Fumes and perfumes" in die achte Runde. Ein Anlass, aber mit Sicherheit nicht der einzige Grund, mal das Leonhardsviertel auszuchecken. Also kommt mit uns on Tour.

Stadtkind: Tanja Simoncev (tan)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart – Klar, das Leonhardsviertel kennt man spätestens, wenn es einem nach guten Drinks gelüstet. Hier reiht sich eine Bar an die andere, hier isch was los, wie der Schwabe sagen würde. Aber das Viertel, auch bekannt als Stuttgarter Altstadt, zur Innenstadt gehörend und an das Heusteig- und Bohnenviertel grenzend, kann mehr als das: zum Beispiel Kulinarisches, Soziales und Unerwartetes.

Pizza und Pommes bei bestem Ausblick

Wir genehmigen uns regelmäßig Pommes (vom Brunnenwirt) und Pizza (wenn "Lecko-Mio-Pizza" wieder mal am Kultur Kiosk gastiert) auf dem obersten Parkdeck des Züblin Parkhauses und genießen den Ausblick und vor allem natürlich den Blick aufs Türmle.

Zwischen Presslufthammer, Prostitution und Pisse

Am Freitag, den 16. Juli, findet außerdem (und endlich mal wieder) die Vernissage zur achten "Fumes and perfumes" statt, einer Fotoausstellung im und am Züblin Parkhaus, wohl mit die außergewöhnlichste Ausstellungsfläche Stuttgarts. Wir durften der Künstlerin Friederike Just ein wenig über die Schulter schauen, die erstmals neben anderen Künstler:innen einzelne Fotodrucke übermalte und in neue Werke umgestaltete. Ihre Worte zum besonderen Ausstellungsort: "Ich male hier zwischen Presslufthammer, Prostitution und Pisse". So kann man es natürlich auch zusammenfassen.

Fest steht: Das Leonhardsviertel ist eines der ältesten Viertel Stuttgarts und nach der Leonhardskirche benannt. Klar, zieht es die meisten Menschen nachts in diese Ecke der Stadt, aber auch tagsüber könnt ihr hier was erleben – wir zeigen euch wo:

Kultur Kiosk

Hier ist immer was los! Ob Tiny Window Concerts, Lesungen oder Kunst-Aktionen – vorbeischauen lohnt sich. Vor allem auch am Freitag, 16. Juli, zur "Fumes and Perfumes". Mehr Infos >>>

Kultur Kiosk: Lazarettstraße 5
Donnerstag 17-23 Uhr
Freitag 17-0 Uhr
Samstag 15-0 Uhr
Sonntag 15-22 Uhr
Programm live vor Ort
mehr erfahrt ihr hier >>>

Meze Meze

Gönnt euch griechische Leckereien in einer richtig schönen Location.

Meze Meze Stuttgart: Katharinenstraße 21
Dienstag-Samstag 17-0 Uhr (Warme Küche bis 23 Uhr)
Sonntag 15-0 Uhr (Warme Küche bis 23 Uhr)
Montags Ruhetag
Keine Abholung möglich!

Natan Café und Bar

Seit Mai treffen im Leonhardsviertel vegane Leckereien auf soziales Engagement: Denn dort eröffnete das Non-Profit-Café Natan, dessen komplette Einnahmen in Projekte der Stuttgarter Hilfsorganisation Stelp fließen. 

Natan Café and Bar: Katharinenstraße 15
Montag, Mittwoch-Sonntag 10 Uhr bis spät
Dienstag Ruhetag
mehr Infos >>>

Kuchenliebe

Bock auf süße Küchlein und einen leckeren Espresso Tonic? Dann schaut doch mal bei der Kuchenliebe vorbei.

Kuchenliebe: Wilhelmsplatz 7
Montag-Sonntag 11-17 Uhr

Für Drinks:

Aufgepasst: Seit Corona und den Lockerungen haben die Bars unterschiedlich geöffnet, checkt am besten die Webseiten (wenn es welche gibt) für mehr Infos.

Suessholz

Aktuell:

Am Wilhelmsplatz
Montag-Donnerstag 17-23 Uhr
Freitag 17-1 Uhr
Samstag 15-1 Uhr
Sonntag 15-23 Uhr

Paul & George

Aktuell geschlossen!

Fou Fou Bar

Leonhardstraße 13
Dienstag-Sonntag 18-1 Uhr
mehr Infos >>>

Puf

Leonhardsplatz 22
Donnerstag-Samstag 19-1 Uhr
mehr Infos >>>

Kulinarisches:

Weinstube Fröhlich

Während die Weinstube seit 1963 nur unwesentlich verändert wurde, setzt man auch bei der Speisekarte auf Qualität und arbeitet ausschließlich mit frischen Produkten. Alle Speisen werden selbst hergestellt. Dadurch bekommen auch die schwäbischen Klassiker wie Maultaschen, Kartoffelsalat, Flädlesuppe, Spätzle oder Schmorgerichte dort einen speziellen Charakter. Daneben gibt es viele regionale Gerichte, die mehrmals pro Woche wechseln.

Weinstube Fröhlich: Leonhardstraße 5
Dienstag-Donnerstag 17.30-0 Uhr
Freitag und Samstag 17.30-1 Uhr
Küche: Dienstag bis Donnerstag 17.30-22 Uhr
Freitag und Samstag 17.30-23 Uhr
Sonntag und Montag geschlossen
Garten (natürlich je nach Wetter): von Mai bis September bis 0 Uhr

Brunnenwirt

Ein echter Geheimtipp ereilte uns erst kürzlich aus der Stadtkind-Community. Beim Brunnenwirt im Leonhardsviertel soll es die besten Pommes geben. Die Nightlifer unter uns kennen den Imbiss nicht erst seit gestern und sind Fans. Ein Tipp on top: Schnappt euch eure Pommestüte und macht euch auf in Richtung Züblin Parkhaus. Ab aufs oberste Parkdeck und beim Snacken Aussicht plus Blick aufs Türmle genießen.

Brunnenwirt: Leonhardsplatz 25
Montag-Samstag 11-1 Uhr
Sonntag 13-1 Uhr

Yafa

Ähnlich bunt wie an der Wand, sieht es auch auf den Tellern im Yafa aus: Die veganen Speisen, wie frisches Gemüse, Falafel, Hummus und Co. sind aber nicht nur was fürs Auge, sondern schmecken auch mindestens genauso gut! Die Auswahl ist überschaubar, dafür aber qualitativ hochwertig.

Yafa falafel, hummus & friends: Hauptstätter Straße 31
Dienstag-Samstag 11.30-14 Uhr
Freitag und Samstag 17-19 Uhr
mehr Infos >>>

Kommt mit uns on Tour im Leonhardsviertel – mehr in der Bildergalerie!




Unsere Empfehlung für Sie