Nach Aus für Breitmeyer Citysoccer Diese Institutionen werden in Stuttgart schmerzlich vermisst

Von  

Mit dem Breitmeyer Citysoccer schließt das älteste Sportgeschäft in Stuttgart. Damit folgt es vielen Geschäften, Restaurants, Clubs und Kneipen, die die Stadt geprägt haben. Hier wollen wir noch mal an einige von ihnen erinnern.

Breitmeyer Citysoccer, viele Jahre als Intersport Breitmeyer an der Calwer Straße 22 bekannt, schließt am 9. März seine Pforten – nach 137 Jahren. Sehen Sie in unserer Bildergalerie, welche Instituionen in Stuttgart sonst noch das Handtuch geworfen haben. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski 14 Bilder
Breitmeyer Citysoccer, viele Jahre als Intersport Breitmeyer an der Calwer Straße 22 bekannt, schließt am 9. März seine Pforten – nach 137 Jahren. Sehen Sie in unserer Bildergalerie, welche Instituionen in Stuttgart sonst noch das Handtuch geworfen haben. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Stuttgart - Nicht nur der Handel ist im Wandel, sondern auch Gastro und Nachtleben – Läden machen auf und schließen, das ist normal, und in einer Großstadt wie Stuttgart sowieso. Dennoch ist es für das Profil einer Stadt ein Ärgernis, wenn Traditionsgeschäfte, alteingesessene Restaurants und sagenumwobene Clubs das Handtuch werfen. Mit ihnen geht auch immer ein Stück der DNA der Stadt verloren. Jetzt hat mit dem Breitmeyer Citysoccer an der Calwer Straße auch das älteste Sportgeschäft in Stuttgart sein Ende verkündet. Wir wollen noch mal an einige Institutionen erinnern, die Stuttgart schmerzlich vermissen wird.

Sehen Sie in unserer Bildergalerie, in welchen Institutionen im letzten Jahr die Lichter aus gingen.

Sonderthemen