Der VfB Stuttgart macht sich auf einen neuen Weg in die Zukunft: 84,2 Prozent der Mitglieder stimmten am Donnerstagabend für die Ausgliederung der Profisparte in eine Aktiengesellschaft.

Stuttgart - Jan Schindelmeiser stand schon am Rednerpult, dann trat er aber doch ein paar Schritte nach vorn, an den Rand der Bühne, die am Donnerstagabend vor der Haupttribüne der Mercedes-Benz-Arena aufgebaut war. Der Sportvorstand des VfB Stuttgart setzte einen ungläubigen Blick auf und sagte: „Man kann es kaum glauben, dass hier eine Mitgliederversammlung stattfindet.“ Doch genau das war der Fall.

Stuttgart - Jan Schindelmeiser stand schon am Rednerpult, dann trat er aber doch ein paar Schritte nach vorn, an den Rand der Bühne, die am Donnerstagabend vor der Haupttribüne der Mercedes-Benz-Arena aufgebaut war. Der Sportvorstand des VfB Stuttgart setzte einen ungläubigen Blick auf und sagte: „Man kann es kaum glauben, dass hier eine Mitgliederversammlung stattfindet.“ Doch genau das war der Fall.