Auslosung DFB-Pokal VfB Stuttgart spielt gegen Sechstligisten

In der vergangenen Saison hat sich Borussia Dortmund den DFB-Pokal gesichert. Foto: dpa-Zentralbild
In der vergangenen Saison hat sich Borussia Dortmund den DFB-Pokal gesichert. Foto: dpa-Zentralbild

Die ersten Begegnungen im DFB-Pokal stehen fest: Der VfB wird von dem SV Falkensee-Finkenkrug empfangen, einem von zwei Sechstligisten. Bayern München muss im Derby beim Zweitliga-Aufsteiger Jahn Regensburg antreten.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Danzig - Cupverteidiger Borussia Dortmund trifft in der ersten Runde des DFB-Pokals auf den Regionalligisten FC Oberneuland aus Bremen. Rekordpokalsieger FC Bayern München muss im Bayern-Derby beim Zweitliga-Aufsteiger Jahn Regensburg antreten. Das ergab die Auslosung mit DFB-Teammanager Oliver Bierhoff und Nationalspielerin Viola Odebrecht am Samstag im EM-Quartier der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Danzig.

Die beiden einzigen Sechstligisten zogen attraktive Lose aus der Bundesliga: Der SV Falkensee-Finkenkrug, Gewinner des Brandenburg-Pokals, empfängt den VfB Stuttgart. Der FC Schönberg 95 aus der Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern darf sich auf ein Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg freuen. Die 32 Partien der ersten Hauptrunde werden zwischen dem 17. und 20. August ausgespielt. Das Finale im Berliner Olympiastadion steigt am 1. Juni 2013.

Bierhoff erwartet keine Überraschungen

„Auf den ersten Blick erwarte ich bei den ganzen Partien nicht allzu viele Überraschungen“, sagte Bierhoff nach der Auslosung in der ARD. Das sehen die potenziellen Favoritenschrecks natürlich anders. Bei den Spielern von Falkensee-Finkenkrug brach großer Jubel aus, als der Gegner VfB Stuttgart feststand. „Das wird ein Riesenspiel für uns“, sagte Torwart Stefan Demuth. Er und seine Mitspieler trugen selbst gestaltete T-Shirts mit der klaren Ansage: „Noch fünf Spiele bis Berlin.“

Die namhaften Bundesliga-Klubs treten allesamt auswärts, aber natürlich als klare Favoriten an: der Hamburger SV beim Karlsruher SC, der FC Schalke 04 beim 1. FC Saarbrücken, Bayer Leverkusen beim FC Carl Zeiss Jena, Werder Bremen bei Preußen Münster. Das wohl schwerste Los unter den drei Erstliga-Aufsteigern erwischte Eintracht Frankfurt mit dem Erstrundenspiel bei Zweitligist Erzgebirge Aue. Greuther Fürth (bei Kickers Offenbach) und Fortuna Düsseldorf (bei Wacker Burghausen) treffen jeweils auf Drittliga-Teams.

Die Fans dürfen sich auf mehrere Derbys freuen: Im Westen empfängt Zweitliga-Absteiger Alemannia Aachen den Halbfinalisten der Vorsaison, Borussia Mönchengladbach. In Ostwestfalen stehen sich Drittligist Arminia Bielefeld und der SC Paderborn aus der Zweiten Liga gegenüber. In Sachsen kommt es zum Duell zwischen dem Chemnitzer FC und Dynamo Dresden. DFB-Pokal-Debütant FC Hennef 05 aus der Mittelrhein-Liga empfängt Zweitligist 1860 München.




Unsere Empfehlung für Sie