Außeneinsatz aus der ISS Zwei Astronautinnen schreiben Geschichte

Von red/dpa 

Die US-Astronautinnen Christina Koch und Jessica Meir haben den ersten ausschließlich weiblich besetzten Weltraumspaziergang überhaupt absolviert. Koch und Meir verließen am Freitag für einen Außeneinsatz die Internationale Raumstation ISS.

Die US-Astronautinnen Christina Koch (rechts) und Jessica Meir schreiben Geschichte. Foto: dpa
Die US-Astronautinnen Christina Koch (rechts) und Jessica Meir schreiben Geschichte. Foto: dpa

Houston - Erstmals in der Geschichte der Raumfahrt sind zwei Frauen für einen Außeneinsatz aus der Internationalen Raumstation ISS ausgestiegen. Laut Plan sollten die beiden US-Amerikanerinnen Christina Koch und Jessica Meir einen Stromregler an der Außenwand reparieren, der in der vergangenen Woche kaputt ging. Für den Einsatz waren rund sechs Stunden angesetzt, wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa am Freitag mitteilte.

Für die studierte Elektroingenieurin Koch ist es bereits der vierte Außeneinsatz, die Biologin Meir verließ zum ersten Mal in ihrer Astronautinnen-Karriere die Raumstation. In der Vergangenheit haben zwar bereits zahlreiche Raumfahrerinnen Außeneinsätze absolviert - einen nur mit Frauen besetzten Ausstieg gab es laut Nasa aber bislang noch nie. Die erste Frau mit einem Außeneinsatz war 1984 Swetlana Sawizkaja (Sowjetunion), den Rekord hält Peggy Whitson (USA) mit zehn Außeneinsätzen.

Ursprünglich war der erste Außeneinsatz, der ausschließlich von Frauen ausgeführt wird, bereits im Frühjahr angesetzt. Weil aber nicht ausreichend Raumanzüge in der richtigen Größe zur Verfügung standen, wurde der Weltraumspaziergang kurzfristig verschoben.