Außenseiter bei der Fußball-EM Langzeit-Plan

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Der Aufschwung kommt nicht plötzlich. Von Weltranglisten-Position 112 vor sechs Jahren ging es auf Platz 34 nach oben. In der EM-Qualifikation gab es Siege gegen die Niederlande, Türkei und Tschechien.

Großen Anteil hatte die Verpflichtung von Lars Lagerbäck Ende 2011 - die Spieler seien einer „positiven Gehirnwäsche“ unterzogen worden, erklärt er den langfristig aufgebauten Erfolg.




Unsere Empfehlung für Sie