Das wiedervereinte Erfolgsdoppel Kevin Krawietz/Andreas Mies hat bei den Australian Open erstmals das Achtelfinale erreicht.

Melbourne - Das Tennis-Doppel Kevin Krawietz und Andreas Mies hat zum ersten Mal gemeinsam das Achtelfinale der Australian Open erreicht. Die zweimaligen French-Open-Gewinner der Doppel-Konkurrenz gewannen am Freitag in Melbourne ihre Zweitrundenpartie 6:4, 6:7 (7:9), 6:4 gegen die Amerikaner Austin Krajicek/Sam Querrey.

Einen Matchball im Tiebreak des zweiten Satzes konnten die beiden nicht nutzen. In der Runde der besten 16 bekommt es das Duo mit den an Position fünf gesetzten John Peers aus Australien und Filip Polasek aus der Slowakei zu tun. Krawietz und Mies sind die Nummer zwölf der Setzliste.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Alexander Zverev erreicht souverän dritte Runde

2019 und 2020 hatten der Coburger Krawietz und der Kölner Mies zusammen den Titel bei den French Open in Paris gefeiert. In der vergangenen Saison konnten die beiden wegen einer Knie-Operation von Mies nicht gemeinsam antreten. Bei den Australian Open spielten Krawietz/Mies zuvor nur 2020 zusammen, verloren aber in der ersten Runde.

Lesen Sie mehr zum Thema

Australian Open