Australien Open Djokovic bezwingt angeschlagenen Federer und stürmt ins Finale

Von red/sid 

Der Titelverteidiger steht im Finale der Australien Open. Novak Djokovic besiegte einen sichtlich angeschlagenen Roger Federer in drei Sätzen. Sein Gegner kommt entweder aus Deutschland oder Österreich.

Novak Djokovic steht im Finale der Australien Open. Foto: AFP/MANAN VATSYAYANA
Novak Djokovic steht im Finale der Australien Open. Foto: AFP/MANAN VATSYAYANA

Melbourne - Titelverteidiger und Rekordgewinner Novak Djokovic steht als erster Spieler im Finale der Australian Open in Melbourne. Der Serbe gewann am Donnerstag im ersten Halbfinale souverän mit 7:6 (7:1), 6:4, 6:3 gegen den angeschlagenen Grand-Slam-Rekordsieger Roger Federer aus der Schweiz. Er steht zum achten Mal im Finale im Melbourne Park.

Im 50. Duell der beiden war es der 27. Sieg für den Djokovic, der nach 2:18 Stunden und dem ersten Matchball feststand. Am Sonntag (9.30 Uhr MEZ) greift er nach seinem 17. Titel bei einem der vier großen Turniere. Gegner könnte Alexander Zverev sein. Der Hamburger trifft in seinem ersten Grand-Slam-Halbfinale am Freitag (9.30 Uhr MEZ) auf den Österreicher Dominic Thiem. Gegen die Nummer fünf der Weltrangliste hat er sechs von acht Duellen verloren.

Federer sichtlich angeschlagen

„Es hätte auch anders laufen können, ich war sehr nervös am Anfang“, sagte Djokovic, der danach Federer höchsten Respekt dafür zollte, dass er überhaupt angetreten war: „Roger, er war offensichtlich angeschlagen und nicht in bester körperlicher Verfassung, Respekt, dass er dennoch rauskam.“

Federer nahm nach dem ersten Satz eine Behandlungspause, wie schon nach dem ersten Satz in seinem Viertelfinale gegen Tennys Sandgren (USA), nach dem er über Adduktorenprobleme geklagt hatte.

Unsere Empfehlung für Sie