Australien Schwimmer stirbt nach Hai-Attacke

Die Ärzte versuchten noch das Leben des 33-Jährigen zu retten – vergeblich. Foto: AP
Die Ärzte versuchten noch das Leben des 33-Jährigen zu retten – vergeblich. Foto: AP

Ein Australier ist beim Schwimmen im Great Barrier Reef an der australischen Ostküste von einem Hai gebissen worden. Er starb wenig später an seinen Verletzungen im Krankenhaus.

Leben: Markus Brauer (mb)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Cairns - Nach einer blutigen Hai-Attacke vor der Ostküste Australiens ist ein Schwimmer an seinen schweren Bissverletzungen gestorben. Der 33-Jährige war am Montagabend mit tiefen Wunden an Armen und Beinen ins Krankenhaus geflogen worden und starb dort wenige Stunden später, wie die Rettungsdienste mitteilten.

Der Australier war bei Cid Harbour in der Nähe der Whitsunday-Inseln von einem privaten Boot aus in Wasser gegangen und von dem Hai überrascht worden. Seit Jahresbeginn ist es der landesweit zweite Todesfall infolge einer Hai-Attacke.

Die Whitsunday-Inseln liegen am südlichen Ende des weltgrößten Korallenriffs, des Great Barrier Reef an Australiens Ostküste. Dort waren bereits im September ein zwölfjähriges Mädchen und eine 46 Jahre alte Frau von Haien angegriffen worden. Beide Touristinnen überlebten. Im Oktober wurde in der Nähe ein Fischer von einem Hai in die Schulter gebissen.

Hai-Angriffe

Immer wieder, wenn auch selten, kommt es zu Hai-Attacken auf Menschen. Nach Angaben der International Shark Attack File in Gainesville (US-Bundesstaat Florida) wurden im vergangenen Jahr weltweit 155 Hai-Attacken gemeldet. Insgesamt wurden 88 „bestätigte unprovozierte Angriffe“ auf Menschen registriert, fünf davon endeten tödlich. 30 Attacken wurden von Menschen provoziert. 18-mal griffen Haie Boote an.

Spitzenreiter sind die USA mit 53 Fällen (davon alleine 31 im Bundesstaat Florida und zehn in South Carolina), gefolgt von Australien mit 14 acht Attacken. Ein Angriff wurde vor den Kanarischen Inseln gemeldet.

Haie in Küstengewässern

Wer in südlichen Gefilden Urlaub machen will, sollte sich genau überlegen, an welchen Traumstränden er ins Wasser geht. In folgenden Küstengewässern fühlen sich Haie besonders wohl:

New Smyrna Beach, Florida (USA)

Bolinas Beach, Kalifornien (USA)

Kahana, West Maui, Hawaii (USA)

North Shore, Oahu, Hawaii (USA)

Brisbane (Australien)

Shark Alley, Gansbaai (Südafrika)

Kosi Bay (Südafrika)

Umhlanga Rocks, KwaZulu Natal (Südafrika)

Recife (Brasilien)

Hai-Datenbanken

Jeder bekannt gewordene Angriff von und Unfall mit Haien auf Menschen wird heute von verschiedenen maritimen Organisationen wie dem International Shark Attack File oder dem Global Shark Attack File erfasst und ausgewertet. Die Daten von Haiunfällen sind durch das Shark Accident Victim Network im Internet allen Usern verfügbar.




Unsere Empfehlung für Sie