Auswirkung des Coronavirus Stadt Waiblingen verzichtet auf Parkgebühren

Von Harald Beck 

Auf städtischen Parkplätzen in Waiblingen darf ab sofort kostenlos geparkt werden. Der Gebührenerlass gilt noch bis zum 19. April – was er mit dem neuartigen Coronavirus zu tun hat, lesen Sie hier.

Die Stadt Waiblingen erlässt vorübergehend die Parkgebühren (Symbolbild). Foto: dpa/Axel Heimken
Die Stadt Waiblingen erlässt vorübergehend die Parkgebühren (Symbolbild). Foto: dpa/Axel Heimken

Waiblingen - Die Stadt Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) verzichtet von sofort an und zunächst zumindest bis Sonntag, 19. April, auf die Erhebung von Parkgebühren in den städtischen Tiefgaragen und auf sämtlichen städtischen Parkplätzen. Wegen der Corona-Krise, so heißt es in einer Mitteilung aus dem Waiblinger Rathaus, empfehlen die Gesundheitsbehörden derzeit, die Nutzung des ÖPNV nach Möglichkeit einzuschränken.

Der Gebührenverzicht gilt auch für das Parken am Straßenrand – hier, so die Mitteilung, sei eine Parkscheibe notwendig. Der Zusatztipp: Auch die Nutzung des Fahrrads könne eine gute Alternative zum ÖPNV und zum Auto sein.