Auto brennt am Busbahnhof Ludwigsburg War es Brandstiftung?

Wer hat das Auto dort abgestellt? Die Polizei sucht Zeugen. Foto: SDMG/Hemmann 6 Bilder
Wer hat das Auto dort abgestellt? Die Polizei sucht Zeugen. Foto: SDMG/Hemmann

Das Auto war stillgelegt, die Kennzeichen aus Papier oder Pappe – der Autobrand am Ludwigsburger Busbahnhof könnte sich als mysteriösen Fall entpuppen. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ludwigsburg - Nachdem ein Auto am Freitagvormittag am Ludwigsburger Busbahnhof Feuer gefangen hatte, hat die Polizei wegen des Verdachts der Brandstiftung die Ermittlungen aufgenommen. Wie die Polizei berichtet, war kurz nach 11.30 Uhr ein Notruf bei der Polizei eingegangen. Der Anrufer teilte mit, dass am Busbahnhof ein Opel brenne. Mehrere Streifenwagenbesatzungen des Polizeireviers Ludwigsburg und die Feuerwehr rückten hierauf aus.

Wegen des starken Rauchs und der eintreffenden Einsatzfahrzeuge räumte die Polizei den Busbahnhof und sperrte ihn ab. Die Bundespolizei ordnete vorübergehend an, dass Züge und Bahnen nur langsam fahren dürfen, Busse fuhren den Busbahnhof nicht an. Gegen 11.50 Uhr war der Brand gelöscht, das Auto wurde abgeschleppt.

Kennzeichen aus Papier oder Pappe

Derzeit besteht der Verdacht, dass das Auto von einer noch unbekannten Person angezündet worden sein könnte. Zwei Zeuginnen sollen unabhängig voneinander beobachtet haben, wie eine männliche Person mit dem Opel von der Myliusstraße kommend zum Busbahnhof gefahren war und das Auto auf dem Gelände abstellt hatte.

Der Fahrer habe anschließend im Bereich der Innenseite der Fahrertür hantiert und einen unbekannten Gegenstand aus dem Fahrzeug entnommen. Daraufhin verließ der Mann zu Fuß den Bahnhofsbereich in Richtung der Leonberger Straße. Kurz darauf stieg Rauch aus dem Auto auf und es stand in Flammen. Die Polizei vermutet, dass an dem stillgelegten Opel älteren Baujahrs Kennzeichen aus Papier oder Pappe angebracht worden waren.

Der Fahrer soll zwischen 1,70 und 1,75 groß und zwischen 35 und 40 Jahre alt gewesen sein. Er hatte kurzes dunkelbraunes Haar und trug ein weißes T-Shirt sowie eine helle Jeans. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen. Zeugen, die weitere Hinweise zu dem Fahrzeug oder zu dem noch unbekannten Fahrer geben können, sollen sich unter der Telefonnummer 0 71 41/1 89 melden.




Unsere Empfehlung für Sie