Autobahn 8 bei Stuttgart Beifahrerin wird bei Auffahrunfall schwer verletzt

Laut Polizei musste die Beifahrerin der mutmaßlichen Unfallverursacherin in ein Krankenhaus gebracht werden (Symbolbild). Foto: dpa/Roland Weihrauch
Laut Polizei musste die Beifahrerin der mutmaßlichen Unfallverursacherin in ein Krankenhaus gebracht werden (Symbolbild). Foto: dpa/Roland Weihrauch

Die Fahrerin eines Toyota fährt im stockenden Verkehr auf den Wagen vor ihr. Ihre Beifahrerin wird schwer verletzt, mehrere Fahrstreifen müssen gesperrt werden.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 8 ist am Donnerstagmittag gegen 13 Uhr eine Frau schwer verletzt worden.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, erkannte eine 34-jährige Toyota-Fahrerin zwischen dem Autobahnkreuz Stuttgart und der Anschlussstelle Stuttgart-Möhringen wohl zu spät, dass eine Autofahrerin vor ihr im stockenden Verkehr abbremste. Die 34-Jährige stieß auf den Mercedes der 48-Jährigen.

Eine 59-jährige Beifahrerin im Toyota erlitt schwerer Verletzungen und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 17.000 Euro geschätzt. Die beiden rechten Fahrstreifen, sowie der Standstreifen wurden in der Folge gesperrt. Die Feuerwehr Stuttgart war mit vier Fahrzeugen und 14 Wehrkräften zur Absicherung vor Ort. Gegen 14.20 Uhr konnte der Streckenabschnitt wieder vollständig freigegeben werden. Der Stau, der sich auf bis zu fünf Kilometern belief, löste sich anschließend zügig auf.

Unsere Empfehlung für Sie