Autobahn bei Baden-Baden Unbekannter wirft Stein von Brücke und verletzt Kind

Von red/dpa/lsw 

Wieder ist es zu einer Steinattacke auf einer Autobahn gekommen: Bei Baden-Baden wurde bei solch einer gefährlichen Aktion ein Kind durch Glassplitter verletzt.

Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls (Symbolfoto). Foto: dpa
Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls (Symbolfoto). Foto: dpa

Baden-Baden - Ein Unbekannter hat in der Nacht zum Sonntag einen Stein auf die Autobahn bei Baden-Baden geworfen und dadurch ein Kind verletzt. Wie die Polizei mitteilte, war der Stein von einer Brücke geworfen worden und auf der Heckscheibe eines Autos aufgeprallt. Das Kind habe auf der Rückbank des Fahrzeugs gesessen und habe durch die Glassplitter Schnittverletzungen erlitten. Weitere Details etwa zum Alter des Kindes nannten die Beamten nicht. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.

Steine auf fahrende Autos können tödliche Geschosse sein. In den vergangenen Wochen gab es bundesweit mehrere solcher Attacken.

Auf der A98 in Baden-Württemberg war Mitte Mai eine Autofahrerin und ihr Kind wohl nur knapp Verletzungen durch Steinwürfe entgangen. Jugendliche hatten auf einer Brücke der A98 zwischen Lörrach-Mitte und Lörrach-Ost gesessen und Gegenstände auf die Autobahn geworfen. Die Windschutzscheibe des Wagens wurde getroffen. „Nur mit viel Glück blieb das Schlimmste aus!“, teilte die Polizei damals mit.

Wenige Tage zuvor waren auf der A8 in Baden-Württemberg ein Autofahrer und die Insassin eines weiteren Fahrzeugs nur knapp schweren oder tödlichen Verletzungen durch Steinewerfer entgangen. Der oder die Täter verschwanden spurlos.