Auto-Diebstahl in Stuttgart Diebe schlagen auf P+R-Parkplatz zu

Das Auto am Stadtrand abstellen und mit der Bahn ins Zentrum – eigentlich eine gute Sache. Foto: factum/Granville
Das Auto am Stadtrand abstellen und mit der Bahn ins Zentrum – eigentlich eine gute Sache. Foto: factum/Granville

Die P+R-Plätze am Stadtrand sind eine gute Sache: Der Wagen bleibt dort stehen, es geht mit der Bahn ins Stadtzentrum. Für eine Autobesitzerin aus dem Rems-Murr-Kreis hatte dies aber unliebsame Folgen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Man muss ja nicht mit dem Auto in die Innenstadt fahren: Den Wagen am Stadtrand abstellen, dann mit dem öffentlichen Nahverkehr ins Zentrum – das ist der Sinn der Pendler-Parkplätze, etwa der P+R-Platz an der S-Bahn-Haltestelle Sommerrain in Bad Cannstatt. Dort parkte am Wochenende auch der Audi-Geländewagen einer 52-Jährigen aus dem Rems-Murr-Kreis. Dann verschwand er spurlos.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei wurde der Audi Q 5 am Samstag um 8.55 Uhr auf dem Park-and-Ride-Platz abgestellt. Im Laufe der nächsten Stunden schlugen dann die Täter zu. Um 14.25 Uhr musste die Besitzerin feststellen, dass der Wagen verschwunden war. „Es ist noch völlig unklar, wie die Täter vorgegangen sind“, sagt Polizeisprecher Stephan Widmann. Oft werden hochwertige Fahrzeuge über Nacht mit Hilfe der schlüssellosen Funktechnik geöffnet und in Betrieb gesetzt. Die Täter müssen hier auf andere Weise die Wegfahrsperre des Autos überwunden haben – und das am helllichten Tag.

War es eine günstige Gelegenheit?

Der weiße Audi Q 5 ist kein Neufahrzeug – und hat einen Zeitwert von etwa 23 000 Euro. Hatten die Täter eine günstige Gelegenheit genutzt? Hatten sie sich von vorneherein auf Fahrzeuge des Typs Audi Q 5 auf die Suche gemacht? Die Polizei hofft über Telefon 07 11 / 89 90 - 57 78 auf Zeugenhinweise.

Dabei sind P+R-Plätze tagsübernicht unbedingt ein Schauplatz für Fahrzeugdiebe. Eher für Autoknacker: Ende Februar schlugen Unbekannte auf dem P+R-Parkplatz am Bahnhof Vaihingen die Seitenscheibe eines geparkten Audi ein. Sie durchwühlten den Innenraum des Wagens. Auch an einem weiteren geparkten BMW war die Scheibe eingeschlagen.

Die Beute: von Audi bis Toyota

Diebstähle auf den mehr als 100 Pendler-Parkplätzen in der Region sind eher selten. Im vergangenen Jahr wurde in Neuhausen auf den Fildern (Kreis Esslingen) auf einem sogenannten P+M-Parkplatz (Parken und Mitfahren) an der Autobahn ein Audi A 5 aus dem Kreis Böblingen im Zeitwert von 23 000 Euro gestohlen. Ein Audi A 6 verschwand aus einem Parkhaus am Mittelkai im Stuttgarter Hafengebiet. Im Juli 2015 schlugen Autodiebe auf dem P+R-Platz in Remshalden-Grunbach (Rems-Murr-Kreis) zu. Die Täter erbeuteten einen schwarzen Toyota Lexus im Wert von 60 000 Euro.




Unsere Empfehlung für Sie