Die Türken haben einen erfolgreichen Start bei der Europameisterschaft hingelegt. Der Sieg wurde auch in Stuttgart kräftig gefeiert – mit Folgen für den Autoverkehr.

Der Türkei ist bei der Fußball-Europameisterschaft 2024 in Deutschland ein erfolgreicher Start gelungen. Am Dienstagabend besiegte die Mannschaft von Trainer Vincenzo Montella in Dortmund Georgien mit 3:1. Nach der Partie kannte die Freude bei den türkischen Fußball-Fans auch in Stuttgart keine Grenzen. Ein Autokorso legte die Stuttgarter Innenstadt zeitweise lahm. „In der gesamten Innenstadt kommt es aktuell zu massiven Verkehrsbehinderungen. Grund ist ein Autokorso von Fußballfans, der die Theodor-Heuss-Straße blockiert“, vermeldete die Polizei auf X (ehemals Twitter).

 

Auch die Umleitungen seien überlastet gewesen. Autofahrern wurde geraten, den Bereich rund um die Theodor-Heuss-Straße zu meiden. Laut Polizei blieben die Feierlichkeiten friedlich. Wie viele Autos am Korso beteiligt waren, konnte ein Sprecher am Abend noch nicht beantworten.