Strafverfahren gegen zwei Autofahrer eingeleitet: In der Aachener Innenstadt haben sich ein 31-Jähriger und ein 44-Jähriger ein Rennen geliefert.

Aachen - Mit über 120 Kilometern in der Stunde sind zwei Autofahrer in der Nacht zum Samstag durch die Innenstadt von Aachen gerast. Dabei entging ihnen der Umstand, dass sie im Visier einer hinter ihnen fahrenden Polizeistreife waren.

An einer Ampel beendete die Polizei das Rennen. Die beiden Männer im Alter von 31 und 44 Jahren mussten ihre Führerscheine abgeben. Ihre Wagen wurden sichergestellt. Gegen die Fahrer sei ein Strafverfahren eingeleitet worden, teile die Polizei mit.

3 Kommentare anzeigen