B 14 zweimal gesperrt Fehlalarm im Kappelbergtunnel sorgt für Staus

Von wei 

Wegen Fehlalarm ist sowohl am Dienstag als auch am Mittwoch der Kappelbertunnel bei Fellbach in beide Richtungen komplett gesperrt worden. Es bildeten sich kilometerlange Staus.

Der Kappelbergtunnel wirkt wie ein Nadelöhr zwischen Rems- und Neckartal. Foto: dpa/dpaweb
Der Kappelbergtunnel wirkt wie ein Nadelöhr zwischen Rems- und Neckartal. Foto: dpa/dpaweb

Fellbach - Innerhalb von nur zwei Tagen ist der Fellbacher Kappelbergtunnel zweimal gesperrt worden. Schon am Dienstag hatte die Brandmeldeanlage die Röhre wegen eines Fehlalarms gegen 14.50 Uhr automatisch dicht gemacht. Für rund 20 Minuten stand der Verkehr in beiden Richtungen, bis Entwarnung gegeben werden konnte.

Am Mittwochmorgen folgte dann die nächste Sperrung: Gegen 8.45 Uhr löste die Brandmeldeanlage wieder aus – erneut gab es eine automatische Sperrung. In solchen Fällen leuchten an den Tunneleinfahren zunächst rote Ampeln auf, die den Verkehr anhalten. Dann schwenken automatisch Schranken aus.

Am Mittwoch konnte der Verkehr nach etwa einer Dreiviertelstunde fließen. Warum es erneut zu einem Fehlalarm gekommen war, ist noch nicht ganz geklärt. Laut einer Sprecherin des Landratsamts könnte es ein technisches Problem mit der Lüftung des Tunnels geben. „Die zuständige Firma arbeitet unter Hochdruck mit vier Mann an der Lösung des Problems.“ Allerdings könne es sein, dass der Tunnel in der Nacht auf Donnerstag erneut gesperrt werden müsse, um „schadhafte Komponenten auszutauschen“.