B27 in Baden-Württemberg Sieben Rinder von 40-Tonner tot gefahren

Von red/AFP 

Auf der B 27 zwischen Waldhausen und Heidersbach sind in der Nacht zum Mittwoch sieben Rinder von einem Sattelzug erfasst worden. Die Straße musste gesperrt werden.

Einen schweren Unfall meldet die Polizei aus der Nähe von Mosbach. Foto: dpa
Einen schweren Unfall meldet die Polizei aus der Nähe von Mosbach. Foto: dpa

Heilbronn - Auf einer Bundesstraße in Baden-Württemberg hat ein Lastwagen sieben Rinder erfasst. Alle Tiere starben bei dem Unfall in der Nacht zum Mittwoch auf der B27 zwischen Waldhausen und Heidersbach, wie die Polizei Heilbronn mitteilte. Die Rinder waren von ihrer Weide entlaufen und plötzlich auf der Straße aufgetaucht. Der Fahrer des 40-Tonners konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Vier Tiere verendeten laut Polizei sofort, drei weitere mussten wegen ihrer schweren Verletzungen getötet werden. Die Straße wurde zeitweilig gesperrt und gereinigt. Im angrenzenden Wald und in einer Ortschaft wurden später weitere Rinder entdeckt, die aber von ihrem Besitzer versorgt wurden.