B 29 bei Remshalden 98-Jähriger in Unfall verwickelt

  Foto: 7aktuell.de/Kevin Lermer/7aktuell.de | Kevin Lermer
  Foto: 7aktuell.de/Kevin Lermer/7aktuell.de | Kevin Lermer

Ein Autofahrer will mit seinem Wagen von der Bundesstraße abfahren – doch auf der Abfahrt steht der Renault eines Senioren. Eine Kollision mit dem Pannenfahrzeug kann nicht verhindert werden.

Rems-Murr: Phillip Weingand (wei)

Remshalden - Am Sonntagmittag ist es bei Remshalden zu einem Unfall mit schätzungsweise 23 000 Schaden gekommen. Ein 36-jähriger Dacia-Fahrer wollte um kurz vor 11.30 Uhr an der Ausfahrt Remshalden-Grunbach von der B 29 in Fahrtrichtung Stuttgart abfahren. Dabei erkannte er zu spät, dass auf dem Verzögerungsstreifen ein Renault Megane stand, der aufgrund einer Panne nicht mehr fahrbereit war.

Trotz einer Vollbremsung konnte er eine Kollision nicht mehr verhindern. Laut der Polizei blieben sowohl der Unfallverursacher als auch der 98 Jahre alte Fahrer des Renault beim Unfall unverletzt. Beide Autos mussten abgeschleppt werden, die rechte Fahrbahn war zeitweise gesperrt.




Unsere Empfehlung für Sie