B10/B27 in Stuttgart Lkw in Zuffenhausen umgekippt – Streckenabschnitt gesperrt

Von red/dpa 

Auf der B10/B27 auf Höhe der Haltestelle Friedrichswahl in Stuttgart ist ein Lkw umgekippt. Die Bergungsarbeiten sollen bis in die Abendstunden andauern.

Auf der B10 und B27 auf Höhe Friedrichswahl ist ein Lkw umgekippt. Foto: 7aktuell.de/Frank Herlinger

Stuttgart - Am Donnerstagvormittag, gegen 11.05 Uhr, ist es zu einem schweren Unfall in Stuttgart-Zuffenhausen gekommen. Wie die Polizei mitteilt, war ein Lastwagen mit Kranaufbau an einer Brücke hängengeblieben und auf die rechte Seite gekippt. Die B10/B27 in Richtung Ludwigsburg ist seitdem gesperrt. Scheinbar hatte der Fahrer auf dem Weg in Richtung Ludwigsburg den Ladekran des Lasters nicht ganz eingefahren.

Der Unfall hatte sich auf der B10/B27 auf Höhe der Stadtbahnhaltestelle Friedrichswahl ereignet. Da das Fahrzeug geborgen werden muss, staut sich der Verkehr aus Stuttgart in Richtung Ludwigsburg. „Die Bergungsarbeiten erstrecken sich voraussichtlich bis in die Abendstunden“, heißt es in der Polizeimitteilung, „die Auffahrt zur B27 ist bis auf weiteres gesperrt.“

Zusatzinhalte
Öffnen Sie bitten den Artikel auf unserer Website, um diesen Inhalt anzusehen.
Zur mobilen Website
Zusatzinhalte
Öffnen Sie bitten den Artikel auf unserer Website, um diesen Inhalt anzusehen.
Zur mobilen Website

 

Auch die Brücke, an der das Fahrzeug hängenblieb, sei womöglich beschädigt. Daher wurde das Bauwerk von Einsatzkräften der Feuerwehr sowie von Fachleuten des Stuttgarter Tiefbauamtes untersucht.

Der 47-jährige Fahrer des Schwertransports konnte sich offenbar selbst aus dem Fahrzeug befreien. Rettungskräfte kümmerten sich trotzdem um den leicht verletzten Mann und brachten ihn vorsorglich in ein Krankenhaus. Nach ersten Schätzungen der Polizeibeamten vor Ort hat er einen Schaden im Wert von circa 100.000 Euro verursacht.