B10 bei Esslingen Sekundenschlaf sorgt für Verkehrsunfall

Von red 

Am frühen Sonntagvormittag nickt ein Autofahrer auf der B10 bei Esslingen ein. Sein Wagen gerät zu weit nach links und prallt gegen die Mittelleitplanke.

Auf der B10 ist es am Wochenende zu einem Unfall gekommen (Symbolbild). Foto: Friso Gentsch/dpa/Friso Gentsch
Auf der B10 ist es am Wochenende zu einem Unfall gekommen (Symbolbild). Foto: Friso Gentsch/dpa/Friso Gentsch

Esslingen - Ein sogenannter Sekundenschlaf hat am frühen Sonntagmorgen zu einem Verkehrsunfall auf der B10 bei Esslingen geführt. Ein 19-Jähriger befuhr nach Angaben der Polizei um 6.30 Uhr mit einem Mazda die Bundesstraße in Richtung Göppingen.

Kurz vor der Ausfahrt Sirnau war der junge Mann eigenen Angaben nach kurz eingenickt. Sein Wagen geriet zu weit nach links und prallte gegen die Mittelleitplanke. Aufgeschreckt lenkte er dann anschließend zu stark gegen und kollidierte nach etwa 30 Metern mit der rechten Leitplanke. Auf dem Standstreifen blieb der Pkw letztendlich stehen.

Der Schaden dürfte sich auf über 5.000 Euro belaufen. Der Mazda musste abgeschleppt werden. Der Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst zur Behandlung in eine Klinik gebracht.