B27 am Hauptbahnhof Stuttgart Am Wochenende nur eingeschränkt befahrbar

Von bb 

An den Wochenenden vom 28./29. Juli und 4./5. August wird der Verlauf der Fahrspuren der B27/Heilbronner Straße am Kurt-Georg-Kiesinger-Platz wieder verändert. Die Stuttgarter Kreuzung ist dann nur teilweise befahrbar.

Die Verkehrsführung am Kurt-Georg-Kiesinger-Platz in Stuttgart war in den vergangenen Jahren alles andere als übersichtlich. (Archivfoto) Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth
Die Verkehrsführung am Kurt-Georg-Kiesinger-Platz in Stuttgart war in den vergangenen Jahren alles andere als übersichtlich. (Archivfoto) Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Stuttgart - Autofahrer, die regelmäßig der B27 über der Kurt-Georg-Kiesinger-Platz folgen, sind an die stetigen Veränderungen der Verkehrsführung dort gewöhnt. Die vergangenen fünf Jahre baute die Stuttgarter Straßenbahn AG im Zuge des Projekts Stuttgart 21 unter dem Platz an einer neuen Trasse für die Linie U12, oberhalb glichen die Fahrspuren der B27 einer Wanderdüne – heute hier, morgen dort. Seit Dezember 2017 ist die neue Teilstrecke der Linie U12 in Betrieb, nun steckt das Bauprojekt auch oberirdisch in den letzten Zügen.

An den beiden kommenden Wochenenden, Samstag und Sonntag, 28. und 29. Juli, und Samstag und Sonntag, 4. und 5. August, werden die Fahrbahnen der Heilbronner Straße nun fast auf ihren ursprünglichen Verlauf vor dem Bau der Trasse zurückverlegt. Das sei allerdings mit erheblichen Einschränkungen für den Verkehr verbunden, teilte die Deutsche Bahn am Donnerstag mit.

Arbeiten beginnen am Abend und gehen die Nacht durch

Stück für Stück werden die Fahrspuren dann umgelegt, dazu müssen an den Wochenenden aber immer wieder ganze Fahrbahnen für den Verkehr gesperrt werden. Eine ausgeschilderte Umleitung wird eingerichtet, doch Autofahrer sollten die Kreuzung am Hauptbahnhof besser gar nicht anfahren.

An den beiden Samstagen (28. Juli und 4. August) wird mit der Umsetzung gegen 18 Uhr begonnen, dann werden weniger Fahrbahnen zur Verfügung stehen, Abbiegerspuren können ganz wegfallen. Für Autofahrer, die aus der Schillerstraße kommen, wird eine provisorische Ampelanlage eingerichtet. Von 20 Uhr an wird an beiden Samstagen die ganze Nacht an der Verlegung der B27 gearbeitet, an den beiden Sonntagen (29. Juli und 5. August) werden die Fahrbahnen dann neu markiert.

Die Ein- und Ausfahrt der angrenzenden Tiefgaragen soll durchgehend gewährleistet sein. Bis spätestens am Montagmorgen, 6. August, sollen die Arbeiten der Deutschen Bahn am Kurt-Georg-Kiesinger-Platz abgeschlossen sein.

Sonderthemen